Sonntag, 6. Dezember 2015

Advent mit Charles Dickens

Tag 1

Es gibt viele Dinge...

"Es gibt viele Dinge, die mir hätten nützen können und die ich nicht genutzt habe, das weiß ich", antwortete der Neffe, " und Weihnachten ist eins davon. Aber ich weiß gewiss, dass ich  Weihnachten, abgesehen von der Verehrung, die wir seinem heiligen Namen und Ursprung schuldig sind, immer als eine gute Zeit betrachtet haben, als eine liebe Zeit, als die Zeit der Vergebung und Barmherzigkeit, als die einzige Zeit, die ich in dem ganzen langen Jahreskalender kenne, da die Menschen einträchtig ihre verschlossen Herzen auftun und die anderen Menschen ansehen, als wären sie wirklich Reisegefährten nach dem Grabe und nicht eine ganz andere Art von Geschöpfen, die einen ganz anderen Weg gehen. Und daher, Onkel, wenn es mir auch niemals ein Stück Gold oder Silber in die Tasche gebracht hat daher glaube ich doch, es hat mir Gutes getan, und es wird mir Gutes tun, und ich sage, "Vor segne das Weihnachtsfest!"