Samstag, 13. August 2016

Liliane Susewind - Tiger küssen keine Löwen






  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.11.2010
  • Verlag : FISCHER KJB
  • ISBN: 9783596807734
  • Flexibler Einband 224 Seiten
  • Genre: Kinderbuch

Buch kaufen





Auch wenn ihre Mutter erst mal skeptisch war, darf Liliane Susewind, das Mädchen, das mit Tieren sprechen kann, nun endlich ihre Dolmetscherstelle im Zoo antreten. An ihrem 1. Arbeitstag wird sie von ihrem besten Freund, dem hochbegabten Jesajah, begleitet. Auf dem Weg zum Elefantenhaus, wo sie die Ursache für die Appetitlosigkeit des Elefantenjungen Ronni herausfinden soll, kommt sie am Tigergehege vorbei. Auch der Löwen Shankar scheint unglücklich zu sein. Da kommt eine Menge Arbeit auf sie zu, denn auch das unerklärliche Nasenbluten des Otters Captain Caruso muß doch zu stoppen sein.
Während ihres Gesprächs mit dem Löwen erfährt sie, daß dieser in unsterblich ich die schöne Tigerdame Samira aus dem Nachbargehege verliebt ist, doch soll diese demnächst gegen eine Löwendame aus einem bayrischen Zoo eingetauscht werden.
Und warum ist der chinesische Gärtner so ängstlich und zwingt seinen Sohn Bao Tigerpantoffeln im Zoo zu tragen? Können Lili und Jesajah all diese Rätsel und Probleme lösen?

Dies ist Band 2 der beliebten Mädchenserie ab 8 Jahren. Der Druck ist extra größer, aber nicht mehr in Fibelschrift, zudem ist diese Serie bei Antolin gelistet.

Liliane und Jesajah sind ein tolles Team! Sie können sich auf einander verlassen und unterstützen sich gegenseitig, so wie auch ihre jeweiligen Haustiere. Neben den Geschichten der Zootiere, kommen nämlich auch Lilis Hund und Jesajahs Katze Frau von Schmidt zu Wort. Letztere erlebt in diesem Band ihr eigenes Abenteuer.
Lili hat für alle ein offenes Ohr. Sprachlich ist sehr schön, daß in den Gesprächen mit den Tieren auch Begriffe fallen, die Lili Mühe hat in Menschensprache zu übersetzen, weil sie bei Tieren eigentlich nicht vorkommen, so übersetzt sie Handy mit Blingsdings und muß erst mal grübeln, was die Tiere damit eigentlich sagen wollen. Es gibt noch andere schöne Beispiele, die uns viel Rätselspaß bereitet haben, aber wir wollen ja nicht zu viel verraten. Somit wird Kindern wunderbar vor Augen geführt, wie kreativ Sprache eigentlich ist. Schön ist auch, daß die 2 Freunde auch offen für die Sorgen anderer Kinder sind und sich nicht so leicht abschütteln lassen, in ihren Bemühungen herauszufinden, warum es anderen nicht gut geht.

Nur soviel: Band 2 steht Band 1 in nichts nach! Eigentlich ist er sogar spannender und witziger als der 1. Band. Die Bösewichte in Form der Schwestern von Lilianes Klassenkameradin Trixi Korks und ihrer Schwester Trina, die Azubin im Zoo ist, bieten einen tollen Gegenpart zu den freundlichen Helden des Buches. Die Zoodirektorin behält im Hintergrund den Durchblick und sorgt für ein überraschendes, gutes Ende.

Auch in diesem Band sind die schwarz-weiß Illustrationen wieder sehr liebevoll und ansprechend, auch wenn ein paar mehr auch gut angekommen wären.

Wir haben nur diese 2 Bände im Urlaub dabei und sie gefallen meinen Töchtern (7 und 9) so gut, daß mir die Kleine nun Lililane Band 1 nochmal langsam vorliest (dabei gibt es neuerdings extra Bände für Leseanfänger).

Ganz herzlich bedanken wir uns für diesen tollen Buchgewinn bei der Autorin mit mehr als verdienten 5 von 5 Sternen!
Eine unbedingte Leseempfehlung für junge Leserinnen mit und ohne Haustier.