Mittwoch, 10. August 2016

Sternschnuppenschauer

von Ann-Kathrin Wolf





  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2917 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 300 Seiten
  • Verlag: Impress (2. Juni 2016)
  • Genre: Liebesroman 


Ebook kaufen






Cassie hat ihren Vater durch einen Unfall verloren und soll nun 3 Monate bei der Freundin ihrer Mutter, bei der sie auch schon früher oft waren, ihren Sommer verbringen. Summer versucht Cassie aus ihrer Trauer zu holen und ihr einen schönen Sommer zu verschaffen, doch nicht immer gelingt es ihr. Logan ihr Bruder ist auch noch da und auch wenn sie sich immer wieder sagt, dass sie nichts von ihm will, kann sie ihn nicht ganz aus ihren Gedanken vertreiben.

Meine Meinung:

Ich habe das Buch gestern beendet und fand es wirklich toll. Genau das Richtige für den Sommer oder um abzuschalten. Der flüssige Schreibstil konnte mich von der ersten Seite an fesseln und die Geschichte selbst mit ihren liebevollen Charakteren tut ihr übriges. So ist man viel zu schnell durch die Seiten geflogen und klappt das Buch mit einem lachenden und weinenden Auge zu.
Der Autorin ist es gelungen ein schwieriges Thema super in die Geschichte einzubauen. Es spielt eine zentrale Rolle, dennoch ist auch die Sommerchallenge, die Freundschaft zu Summer, die Liebelei zu Logan und die Familie eine wichtiger Part des Ganzen.
Cassie nimmt man ihre Trauer ab, es ist gut beschrieben und die Gefühle sind völlig nachvollziehbar. Man ertappt sich immer wieder dabei, sich zu überlegen, wie es einem selbst mit dem Verlust des Vaters gehen würde. Zu keinem Zeitpunkt war ich genervt von ihren Gefühlen hinsichtlich ihres Vaters. Aber auch die sonstigen Gefühle, die beschrieben werden, waren sehr realitätsnah und für Mädchen in diesem Alter völlig normal. Sie ist eine durchweg sympathische Protagonistin, die man sehr schnell ins Herz geschlossen hat.
Summer war die durchgeknalltere Person der Beiden, doch auch sie kommt authentisch und sympathisch daher. Man kann die Verbindung zwischen Cassie und Summer spüren und ich finde es war eine schöne besondere Freundschaft.
Logan hatte von Anfang an einen weichen Kern, den er aber durch die vorangegangenen Ereignisse nicht immer gezeigt hat. Doch in seinen netten Phasen ist auch er mir immer mehr ans Herz gewachsen. Ich kann Cassie total verstehen, dass sie sich immer wieder zu ihm hingezogen fühlt.
Auch die Nebencharaktere wie Spencer, Jane, Jasper waren passend für die Erzählung gewählt.

Es ist ein Buch, bei dem man schon von Anfang an weiß, in welche Richtung es läuft. Doch der Weg dahin ist unklar und es stehen ein paar Geheimnisse im Weg, die die Geschichte nicht langweilig werden lassen. Die Sommerchallenge trägt ihren Teil dazu bei, das Buch immer wieder aufzulockern und das Thema Trauer nicht zu dominant werden zu lassen.

Ich kann für dieses Buch nur eine volle Leseempfehlung geben, denn es ist toll geschrieben, hat eine schöne Geschichte und eignet sich super für Zwischendurch. Und wer Sterne mag, sollte auf jeden Fall zugreifen.