Montag, 3. Oktober 2016

Dani im Backwahn





  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.09.2016
  • Verlag : Gräfe u. Unzer
  • ISBN: 9783833857195
  • Fester Einband 400 Seiten
  • Genre: Backbuch
Buch kaufen



Wir sind im Backwahn!

Gestern Mittag kam sie an: Die Backbibel von GU!
Ganz dick, mit Goldschnitt und 3 schicken weißen Lesebändchen! Der erste Blick in dieses Grundbackbuch mit Grundrezepten, Klassikern, modernem Backwerk, vegetarischem, veganem und glutenfreiem Backwaren. Auf dem ersten Blick sehr schön fotografiert, gut strukturiert, jede Backart wird mit Backtipps eingeführt. Meine Töchter 7 und 9 wollten sofort zum 40. Geburtstag zu dem wir eingeladen waren Schokokuchen backen. Das Geburtstagskind hatte aber bereits Schokokuchen, das Zitronenkuchenrezept enthielt Honig und das ist bei meinem Mann das einzige Lebensmittel, das nicht geht. Also entschieden sich die Mädels für Zebrakuchen. Ein zweifarbiger Blitzbiskuit, kinderleicht. Die Mengenangaben kamen mir aus Erfahrung allerdings merkwürdig vor. Die Erklärung, wie man die Zebrastreifen hinbekommt, aber interessant. Das klappte ganz ausgezeichnet, nur, der Teig war erwartungsgemäß viel zu wenig. Naja, mit 60 gr. Zucker und 50 gr. Mehl ist ein dicker Kuchen auch kaum zu erwarten. Wir buken einen lustig gestreiften großen Keks. Das Gebäck, daß als erstes aufgegessen war auf der Party. Es sah so lustig aus.


Das nächste Mal nehmen wir eine Kinderspringform oder probieren es mit dem Grundrezept für Biskuit, welcher auf in der Schoko- und der Naturvariante aufgeführt ist. Warum dieser Blitzbiskuit allerdings unter den Rührkuchen eingeordnet ist, kann ich nicht ganz nachvollziehen.
Heute wollten die Kinder dann endlich den Schokokuchen backen. Dieser Rührkuchen war etwas aufwendiger. Das Problem war aber, daß unsere Kastenform für das Rezept zu klein war. Also nahmen wir die Herzspringform. Leider haben wir den Kuchen nicht früher aus dem Ofen genommen, da der Teig flacher als in einer Kastenform ausfiel. Naja, mit dem richtigen Styling wollten alle anwesenden 4 Mädels diesen essen.


Er war leider staubtrocken. Hm, angeblich wird Rührkuchen saftiger, indem man die Butter/Margarine durch Sahne ersetzt. Tja, wenn ich nur wüßte in welchen Mengenverhältnissen!
Naja, die Mädels geben nicht auf, morgen sind Zimtschnecken dran!