Freitag, 4. November 2016

Cooler Auftritt Girls – von Bianka Minte-König

Bandgründung, Gefühlsturbulenzen, Freundschaft

Autor: Bianka Minte-König
Genre: Mädchenbuch, Kinderbuch
Erscheinungsdatum Erstausgabe :
15.07.2016
Aktuelle Ausgabe : 15.07.2016
Verlag : Planet!
ISBN: 978-3-522-50515-4
Sprache: Deutsch
Altersempfehlung: ab 10 Jahre
Preis: 9,99€
Format: Gebundene Ausgabe,
Umfang: 224 Seiten



Mit „Cooler Auftritt Girls!“ erscheint bereits der vierte Band der Lesegören-Reihe um die Mädels-Clique „Die Girls“. Wieder einmal traten wir die Lesereise zu zweit im Mutter-Tochter-Gespann an. Auf diesen vierten Teil freuten wir uns besonders, da er sich rund um ein Band-Projekt dreht.

Das Mädels-Drei-Gestirn Lotte, Stine und Hanna möchte anlässlich des anstehenden Schuljubiläums etwas Besonderes auf die Beine stellen und so kommt die Idee, eine eigene Band zu gründen auf. Da die musikalischen Fähigkeiten der Drei äußerst unterschiedlich ausgeprägt sind und noch keine von ihnen Erfahrungen im Musizieren in einer Gruppe, geschweige denn im Komponieren aufweisen kann, mutet das Projekt zunächst ziemlich gewagt an. Doch Lottes Vater, der früher einmal selbst Bandmitglied und Schlagzeuger war, ist total begeistert und motiviert die Mädchen, das Projekt ernsthaft anzugehen. Während Lottes Mutter der Sache zunächst eher verhalten gegenübersteht, bringt der Vater die Mädchen mit dem Altrocker Ekki, der inzwischen eine Musikschule betreibt, in Kontakt. Beherzt gehen die Drei das Projekt an, halten es aber zunächst geheim, um keinen öffentlichen Schiffbruch zu erleiden. Doch natürlich bleibt das Projekt nicht lange unentdeckt und die undichte Stelle bringt Unfrieden.

Außerdem wird die einstmals regional berühmt-berüchtigte Krawall Band um Lottes Vater Thomas, den Musikschulen-Besitzer Ekki und die schräge Bandsängerin Lara, die im Gothic Style aufwartet, wiederbelebt. Doch Lotte weiß bald nicht mehr, ob dieses Revival wirklich so toll ist, scheint doch Lara ihrem Vater nachzustellen.
… und das Alles ausgerechnet kurz nachdem Lottes Mutter Luise sich überwunden hat, doch in die stellenweise baufällige Villa des Vaters zu ziehen. Auch hier folgt ein Desaster dem Nächsten. Ob das Dreck verteilende Mini-Schweinchen Rosita, rattige Überraschungen von Kater Majestix, die marode Fensterbrüstung oder sonstige unsäglichen Nebenerscheinungen … - der Mutter passieren die tollsten Dinge, so dass wir an einigen Stellen schon nachvollziehen können, dass das Leben in der Jugendstil Villa nicht immer ein Traum ist.

Wie sich die Band-Idee entwickelt, ob die Girls über das Covern von Liedern hinauskommen, die Beziehung der Eltern sich stabilisiert und welche Rolle Robroy oder die Zicken um Viola spielen werden, sei an dieser Stelle nicht verraten. Nur so viel sei gesagt, es geht wieder spannend-turbulent zur Sache. Eine große Herausforderung wird angefasst, Probleme familiärer und freundschaftlicher Natur warten auf, man trifft alte Bekannte, wie die tierliebe Frau Ludwig, den Pudel Polly, den Riesenhund Rubber oder Lehrer „Zwiefalten“ und ein erstes zartes Liebespflänzchen reckt seine Ranken aus.

Durch Lottes Ich-Erzähler Perspektive ist man als Leser ganz dicht am geschehen, erlebt alle Gefühle von Freude über Hoffnung bis Angst hautnah mit. Die anschaulichen Darstellungen versetzen den Leser direkt in die Szenerie. Der Schreibstil ist dem Lesealter stilvoll angemessen, so dass ein guter Lesefluss gewährleitet wird und sich die Zielgruppe angesprochen fühlt. Wie auch in den Vorgängerbänden gibt es vor jedem der 13 Kapitel Vorspanne, hier kurze Tagebuch Notizen, die neugierig machen und ins Kapitel locken.

Fazit:
Uns hat an diesem Band besonders gut gefallen, dass die Girls auch mal ein Projekt auf die Beine stellen, bei dem sie selber im Mittelpunkt stehen. Bisher waren sie ja eher uneigennützig-gemeinnützig unterwegs. Meine zwölfjährige Tochter, die selber Gitarre und Flöte in einer Band spielt, war von diesem Vorhaben natürlich absolut begeistert und verfolgte es mit großer Aufregung. Absolut lesenswert, auch ohne Vorkenntnisse der ersten drei Teile. Wir würden gerne auch einen fünften Band lesen!