Dienstag, 29. November 2016

Zurück ins Leben geliebt - Rezension

Zurück ins Leben geliebt

Autor: Colleen Hoover

Verlag: dtv

Originaltitel: Ugly Love

Preis: Broschiert: 12,95 / Ebook: 9,99

Seiten: 355

Genre: Liebesroman/ New Adult

Ausgabe: Broschiert, Ebook

ISBN: 978-3423740210


Über den/ie Autor/in:

Mit ihrem Debüt „Weil ich leyken liebe“ rutschte sie sofort auf die Bestsellerliste. Sie lebt mit ihre Mann und ihren drei Söhnen in Texas.

Erster Satz:

>>Oh, oh. Sie hat man wohl erdolcht, Mädchen.<<

Klappentext:

Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herz flattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …

Eigene Meinung:

Ich hatte dieses Buch gestern Abend begonnen und heute beendet.
Ich wollte die Geschichte, die Charakter und vor allem Miles und Tate nicht mehr los lassen.

Tate zieht zu ihrem Bruder nach San Francisco um dort zu studieren. Als sie dort ankommt liegt ein betrunkener vor der Tür, wo sie eigentlich rein müsste. Später stellt sich heraus, dass dieser betrunkene Miles ist und somit konnte Tate nicht ahnen, was Miles mit ihren Gefühlen anstellen würde.

Miles lässt keine Gefühle zu und ist auch sonst sehr emotionslos. In seiner Vergangenheit, hat er schreckliches erlebt und diese Erinnerungen zerfressen ihn. Dieses Geschichte wird aus der Sicht von Tate und von Miles erzählt. Allerdings reisen wir mit Miles sechs Jahre vor der Hauptgeschichte zurück. Miles Sicht mochte ich am liebsten, da sie sehr poetisch und emotional geschrieben wurde. Und Stück für Stück erfährt man mehr über die Vergangenheit von Miles. Ich hatte ihn sehr in mein Herz geschlossen auch wenn er manchmal ein Emotionsloses Arsch war. Zum Ende hin, konnte ich aber alle begreifen und verstehen.

Tate und Miles führen im laufe der Geschichte eine Art Freundschaft Plus, mit zwei regeln die Miles gegenüber Tate geäußert hatte.
  1. Frage niemals nach meiner Vergangenheit
  2. Erwarte dir keine Zukunft mit mir

Ich mochte die Art der Geschichte sehr und dieser Emotionsgeladene Schreibstil, hatte mich teilweise echt umgehauen. Ich konnte dieses Buch einfach nicht weg legen auch wenn es nicht so Spannend ist wie ein Thriller. In diesem Buch hatten die Gefühle eine große Bedeutung für mich. Auch blieben meine Augen nicht immer trocken und ich weis gerade immer noch nicht, wie ich mich fühlen soll als ich dieses Buch zugeschlagen hatte.

Schreibstil:

Der Schreibstil war wie gewohnt locker und flüssig. Es hat mal wieder Spaß gemacht, ein Hoover Buch zu lesen.

Cover:

Ich finde das Cover wird dem Inhalt gerecht. Es ist schlicht und auch der Titel passt super zum Inhalt.

Buch Zitate:

>>Manchmal muss man einfach den ersten Schritt wagen, wenn man möchte, dass es weiter geht..<< Seite 44

>>Aber wenn man einen Menschen gern küsst, weil er der Mensch ist, der er ist, dann liegt der große Unterschied nicht in dem Spaß, den man hat, wenn man denjenigen küsst. Der Unterschied liegt in dem Schmerz, den man spürt, wenn man denjenigen nicht küsst.<< Seite 142

>>Kein Schutzschild, keine Rüstung und keine Mauer dieser Welt, ganz gleich wie stark, könnte das Ausmaß der Zerstörung, dass ich in seinen Augen sehe, jetzt noch verstecken.<< Seite 304

Bewertung:

5 von 5 Sternen

Hier kannst du das Buch kaufen:

Verlag

Amazon