Mittwoch, 25. Januar 2017

Auge um Auge

von Jenny Han und Siobhan Vivian




  • Broschiert: 304 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 2 (3. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446245081
  • ISBN-13: 978-3446245082
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Genre: Jugendbuch

Buch kaufen





Mary, Kat und Lillia treffen durch Zufall aufeinander und es verbindet sie etwas: Rachegedanken!
So kommt eines zum Anderen und sie schließen sich zusammen, um sich zu rächen:
Mary an Reeve, der sie von der Insel vertrieben hat, da er sich über ihr Übergewicht lustig gemacht hat.

Kat an Rennie, die Lügen über sie verbreitet und sich neue Freunde gesucht hat.
Lillia an Alex, der mit ihrer kleinen Schwester was am Laufen hatte.

Auf Jenny Han bin ich durch das wunderschöne Buch „To all the Boys I´ve loved before“ aufmerksam geworden. So sprang mir diese Trilogie in die Augen und auch die Geschichte hörte sich interessant an.
Drei Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein können, schließen sich zusammen, um ihre Rachegelüste auszuleben.
Am Anfang des Buches war ich etwas überfordert mit den ganzen Namen und Verbindungen und habe mir dann Zettelchen bei den jeweiligen Personen eingeklebt, welche Probleme sie mit ihren „Feinden“ hatten. Mit der Zeit wurde es für mich als Leser immer leichter, die unterschiedlichen Personen zuzuordnen. Doch gerade zu Anfang hat dies den Lesegenuss etwas geschmälert.

Die Hauptcharaktere waren gut beschrieben, die unterschiedliche Herkunft wurde klar aufgezeigt und die Eigenarten waren gut verständlich beschrieben.
Mary die Schüchterne, Kat die immer etwas gegen den Strom schwimmt und Lillia, die aus gutem Hause stammt.
Das Buch wird aus der Sicht der drei unterschiedlichen Personen erzählt und man bekommt hier gute Einblicke in die Persönlichkeiten. In Rückblicken erfährt man stückchenweise immer wieder Rückblicke, die zu den jeweiligen jetzigen Situationen geführt haben. Dies machten die Rachegelüste deutlich und man die Mädels verstehen.
Wie es dann am Ende ausgeht, wird hier nicht verraten, aber nur so viel, weder die Mädels, noch wir Leser, hätten es so erwartet.
Die Spannung nimmt zum Ende hin nochmals stark zu, dass ist aber auch nicht schwer, da die Geschichte am Anfang erst in Schwung kommen muss. Ich hoffe hier auf eine Verbesserung im zweiten Band, da man dann auch mit den Protagonisten besser klar kommt und die Geschichten von früher schon kennt.

Der Schreibstil war flüssig geschrieben, die Erlebnisse gut durchdacht und man ist gespannt auf Band 2, doch ein etwas höherer Spannungsbogen von Anfang an, wären für den nächsten Teil nicht schlecht. Guter Auftakt, der noch Luft nach oben hat.