Mittwoch, 18. Januar 2017

Das Strunz-Low-Carb-Kochbuch im Test - Teil 2



Müsli zum Frühstück geht ja eigentlich immer - hier das selbstgemachte Knuspermüsli auf Skyr mit den letzten TK-Brombeeren vom letzten Jahr ...


Und zum Mittagessen gab’s die Kürbissuppe - ok, das Rezept hat nix Neues geboten, aber Kürbis geht ja auch immer ;-). Ich habe es dahingehend variiert, dass ich statt der Schnittlauchröllchen kurz angebratene Zuckerschoten als Topping oben drauf getan habe – ich mag den Kontrast und den Biss. Inzwischen habe ich mich auch daran gewöhnt, dass es kein Brot zur Suppe gibt.

Hier könnt ihr auch schon ein kleines Manko des Buches entdecken – es gibt leider nur zu ungefähr jedem 3. Rezept ein Bild.
Und auch das Rezeptregister führt nur die vegetarischen und veganen Gerichte auf – Fleisch- und Fischgerichte gibt es zwar im Buch, nicht aber im Verzeichnis. Hier hat m.E. jemand nicht ganz bis zu Ende gedacht.