Mittwoch, 3. Mai 2017

Asche zu Asche

von Jenny Han & Siobhan Vivian



  • Broschiert: 336 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (16. März 2015)
  • ISBN-13: 978-3446247420
  • empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Genre: Jugendbuch



Buch kaufen






Silvester endete böse für Kat und Lilia. Nach Rennies Tod versuchen die Beiden mit der neuen Situation zu Recht zu kommen. Beide geben sich die Schuld an den dramatischen Ereignissen. Nur Mary weiß, was wirklich geschehen ist. Mary kann es auch überhaupt nicht verstehen, wieso Lilia mit Reeve zusammen ist, dabei hatten sie doch einen Pakt und Reeve muss leiden. Nun sinnt Mary auf richtige Rache und macht auch nicht vor Kat und Lilia Halt.

Das Autorenduo hat hier einen spannenden, intriganten und rasanten Endspurt hingelegt und nach einer anfänglichen langsameren Tonart, ging ab der Hälfte der spannungsgeladene Teil los.
In diesem letzten Band rund um Kat, Lilia und Mary erfährt man endlich weitere Einzelheiten zu Mary und auch sie selbst erkennt selbst, was sie ist. Die Rachegelüste von Mary werden dem Leser in einer ganz besonders schauderhaften Art und Weise nahe gebracht und die Boshaftigkeit kommt vollends aus ihr heraus.
Aber auch Lilia und Kat sind nicht zu unterschätzen, werden sie doch mutiger und tun alles dafür, um die zu schützen, die sie lieben und ihre Freundschaft wird hier nochmals inniger. So haben sie bei der jeweils anderen eine Stütze gefunden, die sie nach Rennies Tod dringend brauchen.
Das Buch beginnt langsam und steigert sich dann ins Unermessliche. Die Autorinnen haben einen so angenehmen Schreibstil, bei dem es zusammen mit der Erzählung selbst gar kein Problem ist, den Mädchen auf Jar Island zu folgen. Zum Ende hin, war es für mich sehr schwer das Buch zur Seite zu legen. Einzig die letzten Seiten hätten sich für mich gerne etwas länger lesen lassen, hier war das Ende auf einmal da. Dies hat auch einen guten Abschluss der Geschichte gebracht und der Epilog hat die letzten Fragen aufgeklärt. Ich fand diesen Band am besten von der Reihe.

Ein toller Abschluss, der einen zufrieden zurücklässt und mit vielen intriganten und spannenden Spielchen punktet. Rasant geht es nach einer ersten anfänglichen Ruhe nochmal richtig zur Sache!