Freitag, 9. Juni 2017

Eine Hochzeit in den Highlands

 
Autorin: Katherine Collins
Verlag: DigitalPublishers
Erscheinungsdatum: 18. Mai 2017
ISBN: 9783960871958
Seitenzahl (ebook): ca. 90 Seiten
 










INHALT:

Carolin soll in den schottischen Highlands eine romantische Hochzeit planen. Ausgerechnet sie, die gerade von ihrem Freund verlassen wurde und am Boden zerstört ist.
Die Arbeit hätte vielleicht Ablenkung bringen können, wären da nicht ihre Kollegin Sina und der Hausverwalter Kendrick.
Sina zieht Carolin immer wieder damit auf, doch endlich wieder Spaß am Leben zu haben. Nur wie soll das funktionieren, wenn weit und breit nur der unfreundliche und wortkarge Kendrick zu finden ist?

Aber warum ärgert sich Caroln so über die Art von Kendrick? Mag sie ihn doch eigentlich gar nicht ...

MEINUNG:
 
Ich bin etwas zwiegespalten mit der Geschichte.

Auf der einen Seite fand ich die Idee mit dem schweigsamen und unfreundlichen Kendrick nicht schlecht. Hat es sich doch so gelesen, als ob es hier viel „Streitpotenzial“ gibt über das man als Leser oft schmunzeln kann. Schließlich heißt es ja immer „Was sich liebt das neckt sich“.

Aber hier war ich schnell genervt von Carolin und Kendrick, der eigentlich Lachlan heißt.

Carolin ist wirklich ein kleiner Tollpatsch und ihr passiert ständig irgendetwas. Zur Hilfe eilt ihr immer Kendrick, als würde er sie beobachten und darauf warten, dass er sie wieder „retten“ kann.

Die erwarteten Streitigkeiten waren zwar im Buch zu finden, aber die „Versöhnung“ kam immer wieder viel zu schnell. Sina und der Auftrag eine romantische Hochzeit zu planen bleibt im Hintergrund verborgen. Von Sina liest man eigentlich kaum etwas, was ich sehr schade finde. Sie sind ja schließlich zusammen in die Highlands gereist um die Hochzeit vorzubereiten. Die Hochzeit ist ein riesengroßes Geheimnis, dass sich aber dann im Laufe der Geschichte doch auflöst.

Für mich war die Geschichte oft verwirrend und die Liebelei zwischen Carolin und Lachlan ging mir schnell auf die Nerven. Es ist alles viel zu schnell passiert. Hier hätte ich mir gerne mehr Probleme gewünscht und nicht ständig die Liebesszenen gelesen.

Sehr gerne habe ich von der Landschaft und dem „verbotenen“ Garten gelesen. Durch den Garten wäre ich auch sehr gerne gewandert, hört er sich doch wirklich sehr romantisch an.

FAZIT:

Ich konnte leider keine Beziehung zu Carolin und Lachlan aufbauen. Das ist mir in einem Buch aber sehr wichtig. Leider kann ich hier nur 2 Sterne vergeben.