Mittwoch, 28. Juni 2017

Schwarzwasser

von Andreas Föhr



  • Audio CD
  • Verlag: Argon Verlag; Auflage: 2 (1. Juni 2017)
  • ISBN-13: 978-3839815304
  • Genre: Krimi


Buch kaufen






 
Kommissar Wallner erhält die Nachricht, dass man die Leiche eines alten Mannes gefunden habe. Ist es sein Opa, der schon seit Stunden nicht erreichbar ist? Doch am Tatort stellt sich heraus, dass Wallner quietsch fidel ist und er zusammen mit Polizeiobermeister Kreuthner den Toten gefunden haben. Doch den Toten Wartberg gibt es eigentlich gar nicht. Um wen handelt es sich dann?

Ich kannte noch keines von Andreas Föhrs Büchern und bin glücklich das Hörbuch gehört zu haben.
Da es schon einige Fälle gab und die verschiedene Protagonisten dem Leser schon vertraut sind, sollte dies für Fans vom Autor kein Problem sein, doch für die Anfänger wie mich, war es nicht von Beginn an leicht mit zu kommen und jeden einordnen zu können. Es wurde von CD zu CD leichter, doch dies dauerte bei mir bis CD 3!
Die kauzigen Charaktere wie Kreuthner, der auf spezielle Art und Weise ermittelt oder Opa Manfred, der als Gevatter Tod zum Fasching geht, sind einem ebenso ans Herz gewachsen wie Wallner, der mit viel Geschick, die Ermittlungen vorantreibt und dessen familiäre Situation in diesem Buch eine Nebenrolle spielt.
Die Ermittlungen sind zu Beginn  noch sehr verworren und man blickt nicht durch, was die beiden Handlungsstränge 1996 und 2016 miteinander zu tun haben, doch von CD zu CD wird es etwas klarer. Man muss hier dem Autor ein großes Lob aussprechen, denn erst auf der letzten CD kommt man hinter alles, auch wenn man immer wieder kleinere Aufklärungen bekommt. Trotz der Längen zu Beginn, fand ich das Finale plausibel und gut erklärt.
Der Hörbuchsprecher Michael Schwarzmaier bekommt für seine Leistungen ein uneingeschränktes Lob. Es ist eine Freude ihm zu lauschen. Jeder Charakter bekommt seine eigene Stimme, jede Emotion ist spürbar, vom bayerischen Fluchen über die Berliner Schnauze ist hier ein Feuerwerk an Verschiedenartigkeit geschaffen worden.
Ich glaube, dass ich mir im Buch die Personen schneller hätte merken können, doch wüsste ich nicht, ob ich im Buch bis zum Ende durchgehalten hätte. Der Sprecher hält einen zusammen mit dem Lokalkolorit und dem Humor bei der Stange.

Tolles Hörbuch mit genialem Sprecher, einer komplexen Handlung, zu Beginn mit einigen Längen und mit einem nachvollziehbaren Finale. Die Charaktere sind skurril, kauzig und ein kleines bisschen schräg.