Sonntag, 23. Juli 2017

Drei Frauen, drei Generationen und drei Nichtohnebuch-Mädels - das Ende


Hasi: OMG. Was für ein Ende, was für eine Geschichte. Das war ja noch verrückter und verwirrender, als ich es mir je hätte ausdenken können. Solche Geschichten kann nur Brigitte. Wie sie am Ende alles aufdröselt – Chapeau! 
Meine Rezi gibt's pünktlich zum Erscheingstermin am 11.9., aber eins kann ich Euch jetzt schon sagen: Bestellt es vor, kauft es, lest! Ihr würdet es sonst bereuen.

Patno: Du sagst es, Hasi! Am Ende zaubert Brigitte noch so einige ungeahnte Dinge aus dem Ärmel.   Es kam meistens anders, als ich es gedacht habe. Gerade diese Aha-Effekte machen die Geschichte für mich so spannend.
Letztendlich fügt sich alles schlüssig ineinander und nach dem letzten Kapitel muss ich sagen, der Buchtitel passt absolut.
Irgendwie bin ich noch gar nicht wieder zurück in der Realität, so sehr hat mich das Buch vereinnahmt.
Brigitte ist eine ganz besondere Geschichtenerzählerin und nach jedem Buch ist man ein Stück weit schlauer. "Marlenes Geheimnis" wird noch lange nachklingen. Ein tolles Leseerlebnis! Bitte mehr davon!

Athene: Ihr habt recht. So eine tolle, aufwühlende, traurige, freudige und nachklingende Geschichte.
Irgendwie bin ich sehr traurig, dass ich Nane und Marlene nicht weiter begleiten darf, weil das Buch zu Ende ist und doch freue ich mich, dass Brigitte mir mit diesem tollen Roman so viele wunderschöne Stunden geschenkt hat.

Hier eine ganz klare Lese Empfehlung von mir.

Und das habt ihr bisher verpasst:
Der Beginn
Teil 2  

Teil 3