Dienstag, 1. August 2017

Rock my Soul

von Jamie Shaw




  • Broschiert: 448 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. Juni 2017)
  • ISBN-13: 978-3734103568
  • Genre: Liebesroman



Buch kaufen






Als Kit Shawn das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen. Sie will Gitarre spielen wie er und sie will ihn. Auf einer Party kommt sie ihm endlich näher, doch nach einem One-Night-Stand hört sie nie wieder etwas von ihm. Als ihr sich die Chance bietet Gitarristin bei „The Last Ones to Know“ zu werden, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Sie bekommt die Zusage und ist überglücklich. Doch nun muss sie sich der Situation stellen, dass sie jeden Tag Shawn sehen muss…

Band 3 wurde von mir sehnlichst erwartet, denn schon die ersten beiden Bände waren für mich wahre Leseschätze.
In dieser Geschichte geht es um Shawn und Kit, ihr Kennenlernen in der Highschoolzeit wird gleich zu Beginn erzählt und das erneute Kennenlernen der Beiden innerhalb der Band.
Kit ist nicht das typische Mädchen, bei ihren 4 Brüdern auch kein Wunder. Ich konnte mich gut mit ihr identifizieren, da ich auch mit 4 älteren Brüdern aufgewachsen bin und da manchmal einfach ein anderer Ton vorherrscht. Sie ist taff und bringt immer wieder mal einen Spruch, der einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Manchmal versteckt sie sich mit ihrem Aussehen hinter ihren Gefühlen und man merkt ihr die Verletzlichkeit an.
Shawn mochte ich auch in den vorherigen Bänden schon sehr, doch ist er mir hier, wie auch Adam und Joel in den bisherigen Bänden, total ans Herz gewachsen. Shawn stellt sich schnell auf Kit ein, auch wenn die Annäherung länger dauert, merkt man ihm an, wie viel ihm Kit bedeutet.
Gerade dieses Annähern der beiden Hauptakteure fand ich toll zu lesen. Es war harmonisch aufgebaut, mitreißend beschrieben und mir fiel es wahnsinnig schwer das Buch zuzuklappen. Auch wenn in diesem Band weniger erotische Szenen zu finden sind, war das Buch nie langweilig. Die gestohlenen Küsse und Zärtlichkeiten hatten ihren ganz besonderen Reiz.
Es wurde aber auch das Leben der Band näher beleuchtet, seien es die Proben, das Song schreiben und natürlich die Auftritte. Man hat dieses Mal die Aufregung vor und die Gänsehaut während des Auftrittes genauso gespürt, wie das befriedigende Gefühl nachdem der Applaus abgeklungen ist.
Ich fand es auch super, dass Mike in diesem Buch schon mehr Szenen erhalten hat, da er der ruhige Part der Band ist und bisher eher im Hintergrund geblieben ist.
Auch die anderen Mitglieder von „The Last Ones to Know“ und die Brüder von Kit waren super in die Geschichte integriert. Die Verbindung der Gruppe ist einfach super, die Brüder kann man sich problemlos vorstellen und der Beschützerinstinkt ist witzig, aber auch verständlich dargestellt.

Jamie Shaw hat einen flüssig zu lesenden Schreibstil, der mich durch die Geschichte fliegen hat lassen. Ich weiß nicht, wie sie es immer wieder schafft mich so begeistert und verliebt zurück zu lassen.

Ich freue mich schon wahnsinnig auf Band 4 mit Mike als Hauptakteur und finde es wahnsinnig schade, dass die Band nicht aus viel mehr Mitgliedern besteht. Lasst euch diese Geschichte nicht entgehen, aber beginnt unbedingt beim ersten Band, ihr werdet es nicht bereuen. Vollste Leseempfehlung!