Donnerstag, 4. Januar 2018

Griessnockerlaffäre

von Rita Falk




  • Audio CD
  • Verlag: Der Audio Verlag (1. November 2012)
  • ISBN-13: 978-3862312047
  • Sprecher: Christian Tramitz










Franz Eberhofer steht unter Mordverdacht, denn sein Erzfeind Barschl wird tot aufgefunden. Da er der letzte war, der ihn gesehen hat und sie am Abend zuvor einen Riesenkrach hatten, ist er sehr schnell unter Verdacht. Zudem ist Eberhofers Hirschfänger die Tatwaffe, da passt doch alles einwandfrei zueinander, doch zum Glück ist der Birkenberger Rudi zur Stelle um den Fall aufzuklären. War es wirklich der Eberhofer oder doch wer anders?

Dies ist der vierte Fall und mein erstes Hörbuch der Reihe. Die anderen Teile habe ich als Filme gesehen und fand sie immer recht witzig und unterhaltsam, so wollte ich doch auch mal in diese Hörbuchreihe eintauchen.
Ja die bekannten Charaktere wie der Franz, die Oma, der Opa und die Susi sind klar wieder dabei, aber die Oma bekommt Besuch vom Paul und der Opa und der Franz finden das nicht so klasse, denn ganz oft bleibt die Küche kalt und der Opa scheint fast etwas eifersüchtig.
Kaum im Hörbuch angekommen, kommt der Lokalkolorit Niederkaltenkirchens und der dortigen Einwohner einfach perfekt rüber. Das Hörbuch hat nicht nur einen tollen Krimi im Gepäck, nein, es kann auch mit wahnsinnig viel Humor, einer tollen Atmosphäre und genialen Charakteren aufwarten. Der Franz, aber auch die Anderen bringen immer wieder so gut den trockenen Humor herüber, dass ich mitten auf der Straße oder beim Kochen, durch das Hören des Buches, einfach laut loslachen musste und das Schaffen nicht viele Hörbücher.
Man konnte sich die Charaktere völlig problemlos vorstellen und auch die Örtlichkeiten waren für mich bildhaft beschrieben.
Der Franz ist ein ganz besonderer Ermittler, der seinen Job vielleicht nicht immer ganz so ernst nimmt. Eben wie man sich so einen urbayerischen Polizisten vorstellt, der das Leben genießt und auch mal Fünfe gerade sein lässt. Auch die Mentalität der dort Ansässigen wird super wiedergespiegelt und als Auswärtiger hat man es da nicht immer einfach in das Geflecht des Ortes reinzukommen.
Christian Tramitz, der hier der Sprecher ist und besonders den Franz verkörpert, spricht diese Rolle einfach perfekt. Aber auch die anderen Personen sind im wunderbar gelungen und er kann den Charme des Buches einwandfrei transportieren, so dass es eine wahre Freude ist, ihm zu lauschen.
Dies ist ein ungekürztes Hörerlebnis mit einer Länge von 6 Stunden und 38 Minuten, in denen mir nicht langweilig wurde. Ich bin eigentlich eher der Thriller-Leser, habe mich hier aber wahnsinnig wohl gefühlt und kann mir gut vorstellen, auch den anderen Krimis von Rita Falk zu lauschen.

Toller Krimi mit schönem bayerischen Lokalkolorit und einem genialen Hörbuchsprecher. Wer Provinzkrimis aus Bayern sucht, kann hier getrost zugreifen, es ist eine wahre Hörfreude!