Samstag, 6. Januar 2018

Wir lesen gemeinsam "Die Oleanderfrauen" von Teresa Simon - Teil 3


31.12.2017 17 Uhr. 
Patno: Leider können wir die letzten Seiten des Teresa Simon-Romans wieder nur virtuell gemeinsam lesen, denn meine Familie wollte ja mit mir gemeinsam Silvester feiern. Aber wir sind via What’s App verbunden und können uns austauschen. 
Jetzt wird es aber ganz schön verworren. Langsam offenbart sich die ganze tragische Familiengeschichte und es wird sehr dramatisch und emotional. 
Die Geschichte hält mich gefangen. Inzwischen sind wir im Jahr 1943 angekommen und wir sind mitten im Feuersturm, der Hamburg in Schutt und Asche legt. Kaum zu fassen, was die Menschen damals durchleben mussten.


Hasi: Der Feuersturm geht mir gerade auch sehr nah - der Silvster-Krach draußen klingt erschreckend real. Wenn ich mir vorstelle, da mit einem kleinen Kind jedes Mal Schutz suchen zu müssen ...
Aber auch Johannas Geschichte wird immer dramatischer, findest Du nicht? Ich liebe es, die Geheimnisse nach und nach zu ergründen!
PS: Was würden wir nur ohne WhatsApp machen ;-). 


Theresa: Übrigens, wenn ihr mehr historische Hintergründe sucht, schaut bei Mein altes Hamburg vorbei.