Mittwoch, 2. August 2017

Wir lesen zusammen: Ein angesehener Mann - Tag 3



Hasi: Ok, sie haben also einen Täter und wissen, warum der Zug überfallen wurde und wie (wahrscheinlich) alles zusammenhängt. Und trotzdem ist es alles zu rund und ein paar Einzelheiten passen nicht. Wyndham ist wirklich nicht zu beneiden. Dazu sitzt er auch noch zwischen seinem Vorgesetzten, dem Militär und der Spionageabwehr. Außerdem kommen er und Miss Grant sich immer näher – aber ich trau ihr irgendwie nicht ... Was meinst Du, Patno?
Auf jeden Fall ist es weiterhin sehr spannend und man bekommt einen sehr guten Einblick in Land und Leute. Ich bin trotzdem froh, dass ich nicht damals in Indien gelebt habe. Die zwischenmenschlichen Beziehungen werden auf jeder Ebene von einem komplizierten Kastensystem bestimmt werden – egal ob privat oder beruflich. Und auch wenn alle wissen, dass es eigentlich falsch ist, sind sie in diesen Zwängen gefangen. Puh.

Patno: Dieser Leseabschnitt war für mich wieder etwas flotter. Erschreckend finde ich, wie minderwertig die Briten die Inder betrachten. Ja, wer die Macht hat...
Jetzt kommt etwas Bewegung in die Mordermittlungen. Aber irgendwas ist hier oberfaul und ich befürchte, den Mord haben die Leute aus den eigenen Reihen begangen. Warten wir es ab. Auf zum letzten Leseabschnitt. 
Ach Hasi, warum hegst Du so ein Misstrauen gegen die Frau Grant? Gib den beiden eine Chance. Bin sehr gespannt, wie sich das zwischen ihr und Wyndham entwickelt. Der Kuss war doch schon einmal ein Anfang. 

Hier findet ihr Teil 1 und Teil 2 unserer Aktion.