Donnerstag, 9. Mai 2019

Der Kuss der Lüge


Autor: Mary E. Pearson

Seiten: 559

Genre: Jugendbuch

Verlag: One

ISBN: 978-3846600368









 
Klappentext:

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

Eigene Meinung:

„Der Kus der Lüge“ ist der erste Band einer Reihe von bisher 5 Teilen, die erschienen sind.

Der Einstieg in das Buch war richtig gut. Es war spannend und auch der Schreibstil konnte mich packen. Zu Beginn lernen wir Lia kennen. Sie muss einen Prinzen heiraten den sie noch nie zuvor gesehen hat. Ich konnte sehr gut nachvollziehen, weshalb Lia sich dagegen währt. Teilweise empfand ich Lia aber als ein sehr naives Mädchen. Auch bin ich nicht 100%ig mit ihr warm geworden. Mir hat dieser gewisse Biss gefehlt. Sie flieht kurz vor der Hochzeit, entschließt, sich alles hinter sich zu lassen. Eigentlich hätte ich mir eine starke Protagonistin gewünscht, was hier aber leider nicht ganz der Fall war.

Nach ca. 150 Seiten, hatte ich das Gefühl, dass die Story nicht vorangeht und ich nicht mehr wirklich Lust hatte, das Buch zu lesen. Es war für mich einfach nicht mehr so spannend wie zu Beginn, und erst zum Ende hin wurde zwar nochmal etwas Spannung aufgebaut, aber eben auch erst die letzten 150 Seiten, was für mich nicht ausreichend war. Meiner Meinung nach hätte man die Story etwas kürzen können.

Nach ihrer Flucht kommt sie in einer Tarverne unter. Dort lernt sie auch sehr schnell zwei Männer kennen, Rafe & Kaden. Die beiden fand ich sehr interessant, allerdings erfährt man nicht so viel über die beiden. Wie der Klappentext auch verrät, ist einer von den Männern der Prinz, den sie heiraten sollte, und der andere wurde geschickt, um Lia zu töten. Das klang für mich wirklich sehr spannend. Umso mehr hat es mich enttäuscht, dass es sehr lange um diese Dreiecksgeschichte geht. Der Mann, der sie töten soll, handelt nicht wirklich und dadurch wurde keine Spannung aufgebaut.

Um mal zu den positiven Aspekten zu kommen, der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er war sehr leicht, sodass ich die Geschichte flüssig lesen konnte. Auch hat die Autorin alles sehr bildlich beschrieben und ich konnte mir alles gut vorstellen.

Trotz allem, möchte ich wissen, wie es weiter geht und hoffe, dass es mit dem nächsten Band besser wird.

3 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.