Freitag, 19. März 2021

The Music of what happens

 


Titel: The Music of what happens / Autor: Bill Konigsberg / Seiten: 445 / Verlag: ONE / Genre: YA / Taschenbuch: 12,90€ (D)

*Rezensionsexemplar*

 

In The Music of what happens geht es um Jordan und Max. Ich empfand die Geschichte als sehr ruhig und angenehm. Es wurden auch ernstere Themen aufgegriffen, was für Abwechslung gesorgt hat. 

Max ist ein Sportler, beliebt in der Schule und hat zwei wirklich tolle Freunde, welche mir auch von Beginn an sehr sympatisch waren. Ich fand es sehr toll, dass die Tatsache, dass er schwul ist, keine so große Rolle gespielt hat bzw. kein großes Ding daraus gemacht wurde. Und genau das sollte in Büchern vermittelt werden - es etwas völlig normales ist

Jordan ist das komplette gegenteil von Max. Schüchtern und hält sich lieber im Hintergrund. 

Jedenfalls fand ich beide sehr sympatisch. Teilweise hatte ich aber Probleme, mich mit ihnen identifizieren zu können. Ich glaube, hier hat mir persönlich noch ein Stück mehr Tiefe gefehlt. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist sehr ruhig und nicht überstürtzt, was mir sehr gut gefallen hat.

Das Setting und die Atmosphäre im Buch haben mir auch sehr gut gefallen, ebenso der Schreibstil. 

In dem Buch werden sehr wichtige Themen angesprochen. Das hat zwar für Abwechslung gesorgt, aber meiner Meinung nach waren es etwas zu viele auf einmal, da wäre weniger mehr gewesen und man hätte auf die einzelnen Themen näher eingehen können. 

Trotzdem eine schöne LGBTQ Geschichte mit kleinen Schwächen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.