Dienstag, 25. April 2017

Crime Master 2 - 25 rätselhafte Kriminalfälle für Profi-Ermittler






Spielerzahl: ab 2
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Spieldauer: ca. 15 - 20 Minuten pro Fall
Spielcharakteristik: Glück: + Taktik: + Überlegung: ++++ Kommunikation: ++++

Spiel kaufen






Spielbeschreibung:
Mord im Ostfriesischen Wattenmeer, mysteriöser Einbruch im Schwarzwald, Schiffsunglück vor der Küste Rügens, gefälschte Glaskunst im Bayerischen Wald, Raubmord in St. Moritz, Betrug in einem Sylter Gourmet-Restaurant, Drogenschmuggel am Bodensee, Entführung in den Kitzbüheler Alpen, zwei tote Bergsteiger nahe Schloss Neuschwanstein … 
Diese 25 Kriminalfälle aus den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben es in sich. Rätselhafte Verbrechen, die nur von den cleversten Ermittlern restlos aufgeklärt werden können. Denn viele Hinweise gibt es nicht: ein paar zum Teil recht merkwürdige Spuren, die eine oder andere Zeugenaussage, eine Skizze vom Tatort. 
Wer war der Täter? Was war sein Motiv? Welche Hilfsmittel benutzte er? Und vor allem: Was hat sich eigentlich genau abgespielt? Klären Sie die mysteriösen Fälle! Durch Fragen, Raten und Kombinieren nähern Sie sich Schritt für Schritt der Lösung – allein im Wettstreit mit den anderen Ermittlern oder gemeinsam im Team.

Als Krimi-Fan war ich natürlich neugierig, als ich vom Gmeiner Verlag gefragt wurde, ob ich auch mal ein Krimi-Spiel testen würde. Na klar, so schwer kann das ja nicht sein, hab ich gedacht. Meine Familie hat sich dann mehr oder weniger freiwillig als Testobjekt hergegeben und los ging’s.

In der Box sind neben der Spielanleitung 25 Fall-Karten, 25 Karten mit der Aufklärung und 1 Block „Ermittlungsakten“, auf denen man seine Ideen und Lösungsansätze und auch die Punkte notiert.

Lt. Beschreibung funktioniert das Spiel bereits ab 2 Personen, dann ist einer der Crime-Master und der andere der Ermittler. 
Der Ermittler zieht einen Fall, der Crime-Master nimmt die dazugehörige Aufklärungskarte und dann darf der Ermittler via Fragen den Fall lösen.
Also haben wir es zuerst zu zweit probiert und ich habe deutlich besser abgeschnitten als mein Gegenspieler, aber als Gruppe macht es noch mehr Spaß.

Inzwischen haben wir fast alle Fälle durchgespielt. Da sie in verschiedenen Regionen spielen, sind oft spezielle Ortskenntnisse oder geschichtliche Hintergründe gefragt. Wir hatten uns zum Ziel gesetzt, die Fälle ohne Suchmaschinenunterstützung zu schaffen und sind an einigen gescheitert. Trotzdem hatten wir eine Menge Spaß!

Wenn ihr also in Zukunft ein etwas anderes Geschenk für eingefleischte Krimi- oder Spielefans sucht, könnt ihr mit „Crime-Master“ nicht falsch machen!