Dienstag, 21. März 2017

Die Zeitenspringer-Saga Die Farbe der Zukunft

von Meredith McCardle



  • € 16,99 [D], € 17,50 [A]
  • Erschienen am 09.11.2015
  • 384 Seiten, Klappenbroschur
  • ISBN: 978-3-492-70355-0
  • Genre: Fantasy
  • empfohlenes Alter: 14-17 Jahre


Buch kaufen






Amanda, Codename Iris, hat kein ruhiges Leben und seitdem Annum Guard eine neue Chefin hat, ist sie nonstop auf Tour. Zum Glück kann ihr Freund Abe sie unterstützen, gehört er doch jetzt auch zum Team von Annum Guard. Doch auf einmal verschwinden Zeitenspringer spurlos und es gibt eine Einheit >>Blackout<< , die jeden ausschaltet, der sich XP in den Weg stellt. Iris und Abe versuchen alles um die Geheimnisse zu lüften. Doch wie viel will Iris riskieren?

Nach dem rasanten Ende des ersten Teiles, fängt dieser erst etwas langsamer an. Beim ersten Teil musste man erst in die Geschichte rund um Annum Guard kommen. Dies war hier nicht der Fall, ich habe mich sofort wieder wohl gefühlt und die Charaktere waren mir noch bekannt. Es könnte aber auch daran liegen, dass ich das Buch erst vor kurzem gelesen habe.
Es gibt immer mal kleinere Rückblicke, um besser in die Erzählung zu kommen und ebenso gibt es viele Verstrickungen und Verwirrungen, die es aufzuklären gilt.
Die Autorin hat es neben dem angenehmen, flüssigen Schreibstil auch geschafft, immer wieder so viel Informationen Preis zu geben, dass man unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Wo es am Anfang noch etwas gemächlicher zugeht, nimmt die Geschichte spätestens ab dem Zeitpunkt, als Zeilenspringer verschwinden, an Fahrt auf und steigert sich bis zum Ende weiterhin. Gerade das letzte Drittel kann hier mit sehr viel Spannung punkten.
Das Buch lädt ein zu rätseln, wer hinter XP und Blackout stecken und oftmals war ich falsch gelegen. Die Zeitreise nimmt natürlich auch wieder einen großen Teil der Geschichte ein und man merkt, was Veränderungen der Vergangenheit anrichten können.
Es ist beeindruckend, wie McCardle es mühelos schafft, fiktive mit historischen geschichtlichen Ereignissen zu verbinden. Teilweise sind die durch die Zeitreisen herbeigeführten veränderten Geschichtsverläufe erschreckend dargestellt. Hier ist die Veränderung durchaus positiv zu sehen. Es ist super in die Geschichte verstrickt und man kommt fast nicht weg von dem Gedanken, was wäre, wenn es wirklich solche Zeitreiseagenten gäbe.

Wer ein actiongeladenes, rasantes Zeitreiseabenteuer erleben möchte und Iris bei ihren Zeitreisen begleiten möchte wird von dieser Geschichte begeistert sein. Ein Agenten-Zeitreise-Roman, der mit einer anderen Art von Zeitreisen aufwartet. Volle Leseempfehlung!