Donnerstag, 27. April 2017

Dämmerhöhe: Lautlos (Band 1)

von Brigitta Ellin Hassell





  • Audio CD: 2 Seiten
  • Verlag: Audiolino; Auflage: 1 (31. Januar 2016)
  • ISBN-13: 978-3867372350
  • empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Hörbuch kaufen









Das Mädchen tauchte ganz plötzlich vor Anna auf und machte ihr ein verlockendes Angebot. Anna kann ihr Leben mit mehr Freizeit genießen und das Mädchen lernt für sie und übernimmt die unbeliebteren Sachen von Anna. Anna muss nur den Namen des Mädchens erraten. Doch dann passieren merkwürdige Dinge. Ihr Bruder wird schwer krank, die Nachbarshündin Pila wird tot aufgefunden. Anna läuft die Zeit davon. Wird sie den Namen herausfinden?

Dieses Hörbuch ist ab 12 Jahren empfohlen und für viele Hörer wird das auch das richtige Alter sein, denn es ist schon gruselig und teils auch brutal.
Die 150 Minuten sind von Sandra Keck einfach klasse gelesen, denn sie bringt die nötige Stimmung auf und schafft es ganz leicht, die einzelnen Charaktere immer anders klingen zu lassen. Hier spricht man nicht nur von normalen Menschen, nein auch das „Monster“ wird in einer eigenen gruseligen Stimmfarbe gesprochen und es steckt wahnsinnig viel Gänsehaut in diesem Hörbuch.
Man darf hier aber auch nicht vergessen, dass es eben auch brutal zugeht. Denn die Beschreibung zum Beispiel von der Hündin Pila sind nicht ohne.
Das Buch erinnert natürlich ein bisschen an Rumpelstilzchen, doch möchte man doch die ganze Zeit wissen, wie es Anna schafft das Mädchen zu enttarnen.
Es ist auch gut dargestellt, wie es Anna durch viele schulischen und außerschulischen Aktivitäten zuerst genießt, mehr Luft zu haben und dies ist in der heutigen Zeit glaube ich öfter das Problem. Doch mit der Zeit bemerkt sie ihren Fehler und gibt sich alle Mühe es alleine hinzubekommen. Klar, wer würde einem auch so eine Geschichte abkaufen.
Das Ende fand ich etwas zu schnell abgehandelt und auch zu offen, so dass zu hoffen ist, dass sich das in den Folgebänden aufklärt. Sonst wäre dies für mich sehr schade, da man schon Bescheid wissen möchte, wie es so manchen Personen ergangen ist.

Für mich war es eine schauderhafte, schaurige Adaption von Rumpelstilzchen im isländischen Ambiente, die durch die Sprecherin einfach toll vorgetragen wurde. Zweifellos ist die Geschichte gruselig und nichts für zartbesaitete Kinder, doch wer gerne spannende Erzählungen im Jugendbuchbereich hört, wird sich hier gut aufgehoben fühlen und genügend Szenen zum Gruseln finden.