Mittwoch, 24. Mai 2017

Ab in den Urlaub

Geschichten, die das Leben schreibt...

Letzte Woche schrieb mir eine Freundin eine Nachricht mit folgendem Inhalt:
"Hallo Du Buchverrückte, liest Du auch eBooks?"
Ja sagte ich, warum fragst Du?
"Ich habe eine Freundin, die hat ein Buch geschrieben. Das würde perfekt in Eure Romancewoche passen."...

Und so lernte ich Evelyn Kühne kennen. Spontan entschied ich mich ihren Roman "Neuanfang auf Italienisch" zu lesen.
 

Stell Dir vor, Du kommst nach Hause, freust Dich, dass Dein Ehemann von der Geschäftsreise zurückgekehrt ist und da entdeckst Du "Sie"...
Dein Göttergatte hat eine zwanzig Jahre jüngere Thailänderin mitgebracht und meint, dass "Sie" Dir im Haushalt helfen könnte und ab und zu ... na, Du weißt schon...
Wie würdest Du reagieren?
Lene (Helene Stoll) sagt nichts, packt ihre Sachen und verschwindet. 
In der Praxis ihres Seelenklempners entdeckt Lene einen Artikel über eine Deutsche, die einen Neuanfang in Italien gewagt hat und dort eine Pension betreibt. Damit ist Lenes Reise an den Gardasee besiegelt. Hier gehts zur vollständigen Rezension.

   


Ihr wollt mehr über die Autorin erfahren?

Hier kommt unser Nichtohnebuch-Schlagwort- Interview mit Evelyn Kühne:

Du bist ein Mensch, der … immer positiv denkt, fast immer gute Laune hat, ein sehr guter Freund und Zuhörer ist, ein Mensch der das Leben liebt

Kaffee ist Grundnahrungsmittel, Überlebenshilfe, oder … gar kein Thema für mich, ich trinke seit einiger Zeit nur noch grünen Tee.

Deine Liebe zu Büchern...steht über allem. Ich habe schon als kleines Mädchen die dicksten Schinken gelesen und wurde regelmäßig aus der Erwachsenenabteilung der Bibliothek geworfen. Und mehrere Jahre hab ich sogar in einem Buchladen gearbeitet, das war das absolute Paradies für mich.

Das Schreiben ist für Dich... die bislang allerbeste Methode meine Krebserkrankung zu verarbeiten. Und ich darf sagen, es ist wohl auch ein Stück weit Berufung, die Arbeit nach der ich immer gesucht habe. Zu Schreiben macht mir unglaubliche Freude.

Die Zusammenarbeit mit einem Verlag...war die Erfüllung eines Traumes. Sie gestaltete sich einfach wunderbar, an meinem Manuskript musste nur noch so wenig geändert werden. Mein Klappentext und der Arbeitstitel wurden übernommen und als ich das erste Mal das Cover sah, hab ich vor Freude doch ein paar Tränchen verdrückt.

Als Self-Publisher zu veröffentlichen...war die Wahl für mein erstes Buch „Viertel Kraft voraus“. Ich hatte es mir ein wenig leichter vorgestellt und einige Fehler gemacht. Dennoch könnte ich mir vorstellen, auf diese Art noch einmal ein Buch herauszubringen. Es ist für Autoren, die sich nicht auf eine durchaus nervige Verlagssuche begeben wollen, eine gute Alternative.

Buchblogs sind für Dich...eine tolle Möglichkeit interessante Bücher zu finden. Viele Rezensionen sind mit so viel Mühe geschrieben und können die Leser dementsprechend für ein Buch begeistern. Vor allem geben sie mir die Möglichkeit mich als Autor zu präsentieren und zwar so wie ich bin. Dem Leser wird sozusagen ein kleiner Blick auf den Menschen gewährt. 

Auf schlechte Rezensionen oder Kritik reagierst Du...voller Dankbarkeit, es sei denn sie sind vollkommen daneben. Ich danke dem Menschen, der mein Buch gelesen hat und dann seine Meinung zu Papier bringt. Man kann nie jeden begeistern und muss die andere Sichtweise achten, vielleicht bringt sie mich auch weiter, nur daraus kann man lernen, was besser zu machen ist.

Heimat ist da, wo...man sich wohl und geborgen fühlt. Natürlich der Ort wo man geboren wird, wenn ich meine Eltern besuche, fühle ich mich  einfach Zuhause. Aber auch an der Ostsee, die ich über alles liebe, fühle ich mich absolut heimisch.

Du bekommst den Auftrag in einem anderen Genre zu schreiben. 
Das würde ein...eventuelles Desaster werden, käme auf das Genre an. In meiner Schublade schlummert noch ein Krimi, aber mit Fantasie oder Horror hätte ich vermutlich ein Problem.


Fußball ist für Dich... hauptsächlich bei Europa- und Weltmeisterschaften interessant, da fiebere ich richtig mit. Ansonsten drücke ich an jedem Wochenende Dynamo Dresden die Daumen, einfach weil ich im Herzen Dresdner bin.

Deine Leidenschaft entfacht...ein gutes Buch, aber auch ein spannender Film. Da kann ich alles um mich herum vergessen. Vor allem nehme ich mir im Bett vor, nur noch ein Kapitel zu lesen und dann ist es plötzlich 2 Uhr.


Urlaub am Gardasee ist für Dich...heimkommen, wohlfühlen, Seele baumeln lassen, leckeres Essen genießen, noch leckereres Eis schlecken, die herrliche Landschaft anschauen, die südliche Sonne spüren – hach mir fällt noch so unendlich viel ein


Mit Italien verbindest Du... Pasta, Pizza, Cappuccino, Gelati, leckeren Wein, gastfreundliche temperamentvolle Menschen, eine wundervolle Sprache – die ich leider nicht spreche, oder nur ein wenig – einfach Dolce Vita


Was Du schon immer loswerden wolltest...glaub ganz fest an deine Träume, wenn du etwas im Herzen trägst, dann lass es dir von niemanden nehmen. Lass dich nie entmutigen, auch nicht von Rückschlägen, oft entstehen erst daraus Projekte, die du dir noch gar nicht vorstellen kannst.


Niemals sollte man Dich fragen, ob...ich Lesen total doof finde, huih, das ist ein Thema, da kann ich richtig einsteigen J

Liebe Evelyn, herzlichen Dank für Deine sehr persönlichen  Antworten. Ich habe mich sehr gefreut, Dich kennezulernen.