Donnerstag, 4. Mai 2017

Aschenkindel - Das wahre Märchen

Eine Geschichte, die verzaubert: 

Der Gewinner des Kindle Storyteller-Awards 2016 

 

 

 

  • Taschenbuch: 276 Seiten
  • Verlag:HarperCollins; Auflage: 1 (5. Dezember 2016)
  • ISBN-13: 978-3959671248
  • Genre: Fantasy / Märchen 
  •  Buch kaufen

 










INHALT:

Wenn der Kronprinz zum Ball einlädt, dann freuen sich alle Mädchen. Wenn er dann noch bekannt gibt, dass er auf diesem Ball seine zukünftige Braut finden will, ist die Freude natürlich doppelt so groß.

Doch Claerie Farnflee ist nicht wie alle Mädchen. Sie macht sich nicht viel aus dem Ball, zumal sie sicher ist, dass sie eh nicht gehen darf. Denn sie ist für ihre Stiefmutter und ihre Stiefschwestern nur die Dienstmagd. Sie wohnt in einem muffigen Turmzimmer, erledigt die Hausarbeit und erträgt tapfer die Launen der Stiefmutter.

Vom Kronprinzen und dem ganzen Getue um ihn, hält sie gar nichts. Clairie ist mit ihrem Leben zufrieden, so wie es ist.

Als sie aber eines Tages einen jungen Mann im verbotenen Wald trifft, ändert sich alles. Dieser geheimnisvolle Fremde bringt ihre ganzen Vorsätze durcheinander.

MEINUNG:

Mir hat es wirklich sehr gut gefallen, wie ihr das Märchen von „Aschenputtel“ neu interpretiert wurde. Mit viel Fantasie und Witz ist hier eine ganz neue Geschichte entstanden.

Clairie ist eine ganz tolle Persönlichkeit. Egal wie sehr man ihr zusetzt, wie schlimm die Launen ihrer Stiefmutter sind und wie gemein ihre Stiefschwestern mit ihr umgehen, sie sieht immer noch das Gute an der Situation. Aber sie kann sehr eigensinnig und stur sein. Die Dialoge mit ihrer Fee fand ich immer sehr erfrischend, auch wenn Clairie nicht immer sehr freundlich mit ihr umgegangen ist. Die Fee war aber auch oft ein ziemlicher Tollpatsch.

Aber auch die Nebencharaktere fand ich alle sehr sympathisch. Ich mochte sie einfach alle, jeden auf seine Art und Weise. Der Kronprinz hat mich wirklich sehr überrascht. Ihn mochte ich neben Clairie am meisten.

„Aschenkindel“ ist wirklich ein tolles Märchen. Auch wenn es an Aschenputtel/Cinderella angelehnt ist, so möchte ich die 2 Märchen nicht wirklich vergleichen. Wer Märchen liebt, wird diese Geschichte auf jeden Fall begeistern.

FAZIT:

Das war mein erstes Buch von Hale Summer, aber ich werde mir auf jeden Fall ihre anderen Bücher auch noch anschauen. Ihr Schreibstil hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich bin gespannt, was es mit ihrer Sumpflochsaga auf sich hat.