Mittwoch, 9. August 2017

Milla und das erfundene Glück

von Rüdiger Bertram



  • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (21. Juni 2017) 
  • ISBN-13: 978-3473408061
  • empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
  • Genre: Kinderbuch



Buch kaufen







Milla hätte gerne einen stinknormalen Vater, doch ihrer ist ein Wahrsager. Er arbeitet beim Fernsehen und sagt dort bei „Sternzeichen TV“ die Zukunft voraus. Die Mitschüler hänseln sie deswegen und es ist nicht immer einfach. Doch dann trifft sie auf Henry, der Neue, der mit Wahrsagerei und Horoskopen auch nichts anfangen kann. Doch seine Mutter lässt sich die Zukunft von Michael vorhersagen und auf einmal treffen die Vorhersagen ein. Was ist nur los?

Der Autor stellte sich die Frage, wie man als Kind mit einem Elternteil lebt, wenn diese Person einen so ungewöhnlichen Beruf hat? Gute Frage.
So entstand hier ein Buch, in dem man auch das ein oder andere über die Methoden, wie zum Beispiel „Cold Reading“, der Wahrsagerei erfährt und mit Milla das Leben als Tochter eines Wahrsagers erlebt.
Milla hat genau dieses Problem und hat es dadurch nicht immer leicht. Denn die Klassenkameraden ziehen sie immer wieder damit auf und auch wenn sie sich taff gibt, hätte sie gerne einen Vater, der einfach nur im Büro arbeitet. Milla ist trotzdem ein mutiges Mädchen, die Houdini und kleine Zaubereien liebt. Noch dazu lebt sie mit ihrem Vater Michael allein und fängt immer wieder das Diskutieren über seine Lügen an, die er den Kunden auftischt.
Henry ist ähnlich wie Milla, kann überhaupt nichts mit dem ganzen Vorhersagen rund um die Kristallkugel anfangen und hat die gleichen Vorlieben wie zum Beispiel das Fechten. Auch er wird schikaniert und in Milla findet er endlich eine Vertraute.
Zusammen erleben sie einige lustige Anekdoten rund um die Wahrsagerei.
Rüdiger Bertram hat in diesem Buch etwas ruhigere Töne angeschlagen, dennoch ist es mit viel Komik gespickt und so manche Situationen sind sehr lustig dargestellt.
Auch kann man hier wieder ganz groß Werte wie Freundschaft, Familienzusammenhalt und Respekt dem Gegenüber finden und das Buch ist trotz der Wahrsagen, die mit bisweilen sehr witzigen Methoden von Michael praktiziert werden, sehr nah an der Wahrheit. Immer wieder werden Kinder wegen ihrer Andersartigkeit geärgert und da ist so ein neuer Freund echt Gold wert. Den Zusammen schafft man so viel mehr. Aber auch die Spannung kommt gerade zum Schluss nicht zu kurz und so hat man ein bunt gemixtes Buch, dass für die Leser ab 10 Jahren gut geeignet ist.

Auch dieses Buch hat mit viel Humor, Spannung und einer schönen Geschichte wieder bei uns gepunktet. Rüdiger Bertram schafft es immer wieder uns völlig zufrieden mit der Geschichte zurück zu lassen.