Sonntag, 19. November 2017

Die Winterglitzer-Rezepte



Was macht ihr, wenn ihr unruhig oder aufgeregt seid? Ich schnappe mir meinen Hund und gehe Gassi oder backe etwas. Bree geht es genau so und wenn es mal schnell gehen soll, macht sie:

Cornish Fairings

Zutaten
100 g Mehl                                      
1/2 TL Backpulver                         
1 Messerspitze Soda                             
1 Prise Salz                              
1 TL Ingwerpulver, gem.             
1 TL Gewürzmischung (Kardamom, Zimt, Nelken)             
50 g Margarine                                           
50 g Zucker                                     
2 EL Sirup o. Rübenkraut           
Variante: 25 g kandierten Ingwer kleinschneiden und zu dem Teig geben

Zubereitung
Mehl, Backpulver, Soda, Salz, Ingwer und Gewürzmischung in eine Schüssel geben und vermischen. Margarine in Flöckchen dazugeben. Den Zucker und den Sirup einrieseln lassen.
Die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Daraus 24 Kugeln formen.
Backofen auf 160°C (Heißluft) / 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Fairings-Kugeln auf ein Backblech legen und etwa 15 – 20 Minuten golbgelb backen.




Aber wenn ihr mal jemanden beeindrucken wollt, backt Brees Apple Pie – der ist extrem lecker und so einfach, dass ihn sogar ein Mann hinbekommen müsste 😉


Perfect Apple Pie

Zutaten
Für die Füllung
150 g brauner Zucker (1 Esslöffel davon zurücklegen)
1 TL gemahlener Zimt
2 EL Maismehl
600 g Bramley-Äpfel, geschält, entkernt, in Scheiben geschnitten

Für den Teig
400 g Mehl
2 EL Puderzucker
1 Zitronenschale
250 g kalte Butter, in Würfel geschnitten
1 Freilandei, aufgeschlagen mit 2 EL kaltem Wasser
1 Freilandei, geschlagen, glasiert

Zubereitung
Eine Kuchenform einfetten.
Für den Teig Mehl, Zucker und Zitronenschale in eine Schüssel geben und die Butter einrühren, bis die Mischung Paniermehl ähnelt. Das geschlagene Ei hinzufügen und rühren, bis die Mischung einen Teig bildet.
Ein Drittel des Teigs für den Deckel beiseite legen.
Den restlichen Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche ausrollen, bis er etwa 5-7cm größer als die Kuchenform ist. Den Teig vorsichtig in die Kuchenform füllen und an den Seiten hochziehen.
Alles für ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen.
Den Ofen auf 200 °C (Heißluft) vorheizen.

Für die Füllung Zucker, Zimt und Maismehl in eine große Schüssel geben, die Äpfel einrühren.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, die Apfelfüllung in die Kuchenform geben. Den Rand mit geschlagenem Ei bestreichen.
Den zurückbehaltenen Teigrest ausrollen und auf die Füllung legen. Dabei die Ränder fest zusammendrücken, um sie abzudichten.
Den überschüssigen Teil abschneiden und daraus Dekoration formen, z. B. Blätter.
Mit einer Messerspitze kleine Löcher in der Mitte des Kuchens stechen.
Die Teigdecke mit dem geschlagenen Ei bestreichen, den Kuchen mit Zucker bestreuen und in der Mitte des Ofens für 45-55 Minuten backen, bis er goldbraun ist.



Elisa von RoRezepte hat übrigens noch schönere Fotos von meinem Kuchen gemacht ... 











Auf ihrer Seite findet Ihr jetzt die Schritt für Schrittanleitung für einen unglaublich leckeren Silky Chocolate Cheesecake ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.