Samstag, 5. Mai 2018

Dirty: In seiner Gewalt

von Sarah Saxx




  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 2 (27. März 2018)
  • ISBN-13: 978-3746043586











Dirty liebt es Frauen zu verführen und so hat er seine eigene Website erstellt, auf denen Frauen sich per Bewerbung anbieten können. In seiner Spielhöhle spielt er mit der Lust der Frauen und genießt es voll und ganz.
Doch als er durch einen blöden Zufall Olivia begegnet, die von Ernesto Castellano, einem Drogenboss, unglaubliches Leid erfahren musste, ändert sich einfach alles.

Dirty ist schon ein spezieller Mann und etwas komisch finde ich es schon, wenn man sich so im Internet anbietet, um sich seine Frauen auszusuchen. Gerade wenn man doch so gutaussehend, gut situiert und von sich überzeugt ist, könnte man meinen, dass es einem Mann Spaß macht, wegzugehen und die Frauen zu umgarnen. Hier macht er es sich fast etwas einfach. Da das ganze aber ein Buch ist und es eben auch zur Geschichte passt, war dies nur ein kleines Manko.
Olivia musste viel ertragen und Ben oder Dirty kann sie gerade noch so retten. Doch hier frage ich mich, wie es mir ergehen würde, wenn ich aus solchen Verhältnissen gerettet werden würde, könnte ich mich so schnell jemanden öffnen und mich sogar verlieben? Olivia schafft es und die Annäherung geht langsam vonstatten, was ich sehr gut finde. Es dauert durch diese langsame Entwicklung, bis es tatsächlich zur Sache geht, was aber der Geschichte keinen Abbruch tat.
Auch die Freunde von Ben, Rich und Thug, sind jeder auf seine Art witzig und eine nette Truppe. Das man wegen eines Autos Menschen hin- und herschiebt, ist in meinen Augen etwas realitätsfern und auch dass man so „harmlose“ Charaktere in eine kriminelle Handlung zwingt, passt nicht so ganz, aber das Buch macht Spaß. Besonders die erotischen Szenen sind anschaulich ausgearbeitet, aber nicht übertrieben dargestellt und auch die Spannung kommt nicht zu kurz.
Durch den flüssigen Schreibstil, die sympathischen Charaktere und die Idee der Geschichte flogen die Seiten  nur so dahin.
Ich bin schon neugierig auf die Bücher von Rich und Thug und die Entwicklung der drei Männer wird bestimmt auch noch sehr spannend.

Schöne Geschichte mit einer langsamen Annäherung der beiden Protagonisten und einer möglichen Steigerung in den Nachfolgebänden. Teils etwas unrealistisch, aber das Buch lässt sich gut lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.