Donnerstag, 6. Juni 2019

Trau dich doch: (K)ein Hochzeitsroman

von Ellen Berg





  • Taschenbuch: 369 Seiten
  • Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (17. Mai 2019)
  • ISBN-13: 978-3746635408
  • Genre: Liebesroman






Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!
 
Hochzeitsplanerin Amelie könnte vor Verzweiflung in den Brautstrauß beißen: Der Bräutigam kann nicht mehr gerade laufen, die Braut weiß auch nicht, ob sie noch heiraten möchte und auch sonst geht einiges schief. Dazu kommt, dass auch bei ihr einiges nicht so läuft, wie erhofft. Ihr Mann hat sich von ihr getrennt und die Scheidung ist durch. So muss sie erst für sich selbst den richtigen Weg finden. Bei ihrem nächsten Auftrag begegnet sie einem Mann, der all das zu sein scheint, was sie sich sehnlichst wünscht. Doch das macht die Sache nicht leichter, denn er ist dummerweise der Bräutigam…

Die Bücher von Ellen Berg lese ich immer wieder gerne. So hat mich auch dieses gut unterhalten.
Zu Beginn war es mir etwas zu überzogen, etwas weniger Pannen hätten der Geschichte hier gut getan, doch mit der Zeit ging es mehr in die Tiefe.
Amelie muss sich nach der Scheidung neu erfinden und ihr neuer Job bringt hier viel Abwechslung, denn als Hochzeitsplanerin erlebt man so einiges und die verschiedenen Persönlichkeiten sind hier perfekt eingefangen worden. Wobei ich hoffe, dass es im normalen Leben nicht so extrem ist, denn es war hier schon sehr überspitzt dargestellt.
Natürlich gibt es hier ganz spezielle angehende Eheleute, über die man teils nur den Kopf schütteln kann, aber auch echt tolle Freunde, die Amelie gefunden hat. Edeltraut ist ein echtes Urgestein und auch Carla entwickelt sich im Laufe des Buches sehr positiv.
Auch die männlichen Protagonisten sind super, egal ob Sebastian oder Manuel oder eben der Verlobte einer ihrer Kundinnen.
Als das Buch in die Tiefe geht kommen die tollen Botschaften zutage. Finde deinen Weg und lass dein Leben nicht von anderen Personen bestimmen. Du bist deines Glückes Schmied und verantwortlich, was dir guttut und wer in deinem Leben bleiben darf. Diese Übermittlung fand ich sehr schön und das Buch hat hier wieder einen großen Schritt Richtung Ernsthaftigkeit gemacht. Trotzallem kam der Humor hier garantiert nicht zu kurz, immer wieder hatte man ein Lächeln auf den Lippen.

Es mag nicht der beste Roman von Ellen Berg sein, aber er hat trotz der überspitzt dargestellten Situationen Spaß gemacht und für Zwischendurch ist das Buch ideal.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.