Freitag, 19. Februar 2021

Ben & Charlie: Ein Dialog ohne Hände

 

  • Áutorin: Alexandra B. Schoplin
  • Verlag: tredition; 1.Edition
  • Seitenzahl: 160 Seiten
  • ISBN-13: 978-3749717316
  • Genre: Liebesroman 

Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG) 
Vorab-Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung. 

 

 

 

INHALT:

Ben möchte seine Wohnung auflösen und schaltet deswegen eine Anzeige im Stadtblatt, die von Charlie bearbeitet wird. Als Ben kurze Zeit später ausversehen eine E-Mail an Charlie sendet, die eigentlich gar nicht an sich gedacht war, entsteht eine E-Mail Freundschaft. Von nun an schreiben sie sich jeden Tag und es entsteht langsam eine tiefere Freundschaft und auch die Gefühle fahren Achterbahn.

Alexandra B. Schopnie schafft es, den Leser in den Dialog zu betten und schenkt Einblick in eine moderne Liebe zwischen den Zeilen.

MEINUNG:

Die Autorin hat hier einen tollen Roman geschrieben, den man sehr schnell lesen kann. Die E-Mails nehmen einen einfach mit und man möchte wissen, wie es bei Ben und Charlie weitergeht. Werden sie ihren Gefühlen freien Lauf lassen und sich auch im realen Leben treffen?

Beim Lesen der E-Mails kann man die Gefühle förmlich spüren und ich konnte z.B. auch die Wut von Charlie richtig nachvollziehen oder auch Bens Unsicherheit und Zweifel. Charlie und Ben sind zweit tolle Protagonisten, die genau wissen, dass ihre Liebe eigentlich nicht sein darf - Den Ben ist verheiratet und Charlie eine Studentin an seiner Uni. Und doch können sie ihre Gefühle füreinander aber auch nicht einfach so vergessen, auch wenn sie es probieren und zwischendrin eine Lange Pause herrscht. Letztendlich finden sie aber doch immer wieder in ihren E-Mail Austausch, weil sie es einfach brauchen und sich ein Leben ohne den Anderen nicht wirklich vorstellen können.

Das Buch hat leider nur 160 Seiten und ist daher sehr schnell gelesen. Bei manchen E-Mails musste ich manchmal überlegen, wer sie gerade schreibt, da sie nie mit dem Namen unterschrieben wurden. Das hätte ich mir vielleicht noch gewünscht. Aber darüber kann man gut hinwegsehen, denn ich wurde sehr gut unterhalten und hatte schöne Lesestunden.

ZITAT:

Ein schönes Buch mit tollen Protagonisten. Das Ende lässt auf einen weiteren Teil hoffen.

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.