Mittwoch, 28. April 2021

PS: Du bist die Beste!

 von Natalie Buchholz

  • Herausgeber : arsEdition; (22. März 2021)
  • Gebundene Ausgabe : 208 Seiten
  • ISBN-13 : 978-3845839349
  • Lesealter : 11 - 13 Jahre
  • Genre : Kinderbuch/Jugendbuch 

Buch kaufen

Werbung:
Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!

Emma und Lore sind allerbeste Freundinnen, doch dann zieht Emma von Kiel nach Rosenheim. Als Lore großen Mist baut, bekommt sie für 3 Monate striktes Computer- und Handyverbot. Wie soll sie denn jetzt mit Emma in Kontakt bleiben? Da bleiben nur die altbekannten Briefe. So landen regelmäßig im Briefkasten der jeweils anderen die brandaktuellen News per Brief – über Jungs, erste Partys, den ersten BH, neue Freundinnen und vieles mehr. 

Eigentlich könnte ich die Rezi ganz kurzhalten, denn meine Tochter kam nach dem Lesen runter und hat nur gesagt: Mama, kann ich Band 2 haben?

Solch eine gute Bewertung erhalten nicht viele Bücher durch sie. Einfach zufrieden zu stellen ist sie nicht. Doch hier hat es funktioniert.

Ich habe das Buch auch zur Hand genommen und habe mich von der ersten Seite an wohlgefühlt. Wäre ich ein 11-jähriges Mädchen, wie meine Tochter, würde mich die Story auch sofort einfangen.

Die Aufmachung ist schon der erste Pluspunkt. Die Schriftart, die Hervorhebungen einzelner Worte oder Sätze, die Illustrationen! All das macht das Buch für die jungen Leserinnen zu einem Highlight. Es macht einfach Spaß, das Buch zu lesen.

Hinzu kommt die Sprache. Wenn ich mich an mein Ich im Alter der Protagonisten erinnere oder meine Tochter beobachte, erkenne ich genau diese Unterhaltungen und Probleme. Es ist wie ein Rückblick und wurde von der Autorin perfekt getroffen.
Die Probleme sind für einen Erwachsenen überhaupt keine Sache, aber für Teenager sind es die Schwierigkeiten, die die Welt verändern. Das ganze Buch wird in Briefen erzählt und da es für die heutige Jugend das Schlimmste ist, ohne Medien zu überleben, war es mit den Briefen eine tolle Idee.

Die Themen sind genau passend gewählt, Themen, die die zwei Mädels beschäftigen. Denn neben dem Problem, dass sie viel zu weit auseinander wohnen, kommen die ersten Jungs ins Gespräch, Emmas Vater verliebt sich neu, Lores Eltern streiten sich ständig und „in“ will man auch noch sein. Es gibt wahnsinnig viel Gesprächsstoff, der die Leser immer wieder zum Lachen bringt.
Locker leicht lässt sich das Buch in einem Rutsch lesen und ich glaube Mädchen ab 11 Jahren werden sich hier wiederfinden und einfach wohlfühlen, weil es genau das Leben der Altersgruppe beschreibt.

Geniale Aufmachung, witzige Story, perfekt für die Altersgruppe und ein Buch, das meine Tochter und ich als Highlight gerne weiterempfehlen. Unbedingt lesen, wenn ihr mal wieder lachen möchtet und einfach Spaß haben wollt.  


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.