Dienstag, 27. April 2021

Und plötzlich steht dein Leben auf Null

 von Karolin Kolbe


  • Herausgeber : Planet!; 1. Edition (16. März 2021)
  • Broschiert : 256 Seiten
  • ISBN-13 : 978-3522506946
  • Lesealter : 14 Jahre und älter
  • Genre : Jugendbuch 

Buch kaufen

Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine nachfolgende Meinung"

Diagnose Krebs! Drei Mädchen, drei verschiedene Arten von Krebs und drei Altersgruppen. Doch durchleiden und kämpfen müssen sie auf die gleiche Art und Weise. Gegenseitig trösten sie sich, bauen sich auf und geben sich während der Therapie Halt. Geheime Ausflüge, eine Überraschungsparty und Netflixabende lenken sie immer mal von ihrem Schicksal ab. So wichtig kann eine Freundschaft sein und diese ist bei den Dreien ganz besonders.

Ich bin zwar nicht mehr in der passenden Altersklasse, aber solche Bücher mag ich trotzdem. Bücher die einem den Ernst des Lebens auf eine angenehme Art und Weise zeigen, zum Nachdenken anregen, aber auch mit Humor und etwas Liebe punkten. Dieses Buch war ein Punktlandung.

Die drei Mädels sind alle sehr sympathisch und jede hat nicht nur mit dem Krebs, sondern auch mit Angehörigen oder gutgemeinten Ratschlägen, zu kämpfen. Das Buch wird aus der jeweiligen Sicht geschrieben und so erfährt man auch über die familiären Hintergründe sehr viel. Trotz des Altersunterschiedes, denn Sina ist 14, Luise 16 und Ella 18 Jahre alt, klappt es gut mit ihnen.

Sina, muss sich noch viel, gerade von ihrer Mutter, sagen lassen. Luises Eltern streiten häufig, sie kann aber immer auf ihren Bruder zählen. Ella wohnt in einer WG und ist relativ selbstständig.

Der Zusammenhalt ist in so einer Ausnahmesituation wohl immens wichtig. Und nur jemand, der Krebs hat oder hatte, kann sich wohl wirklich in die Lage der Mädels versetzen. Dies merkt man auch an den Aussagen und Meinungen, die bei Gesprächen von Verwandten und Bekannten getroffen werden.

Positives Denken ist nicht immer einfach und man kann die unterschiedlichen Gefühle nachempfinden. Angst ist hier ein ganz großes Gefühl, Mut machen eine wichtige Eigenschaft und das Zueinanderhalten und Aufbauen sehr wichtig.

Das Buch zeigt den Alltag einer Krebserkrankung, wie oft man ins Krankenhaus muss, auf was alles geachtet wird und wie elend einem während der Chemo sein kann. Ebenso darf man hier diese besondere Verbindung und Freundschaft erleben und fiebert mit, dass alles gut geht.

Das Buch habe ich fast in einem Rutsch durchgelesen, da es trotz des traurigen Themas mitreißend und toll geschrieben ist. Es kam nie Langeweile auf und es war genauso interessant die Geschehnisse im Krankenhaus, als auch außerhalb des Krankenhauses zu lesen. Die Autorin hat selbst in jungen Jahren mit einer Krebserkrankung zu kämpfen gehabt und hat die Gefühlswelt so für den Leser auf eine realistische Art dargelegt.

Für mich ein gelungenes Buch ab 14, bei dem es von traurigen und bewegenden Augenblicken, bis hin zu humorvollen und verliebten Szenen fast alles gibt. Mir hat es super gefallen und ich kann es vorbehaltlos empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.