Samstag, 1. Mai 2021

Lotta, Oma Berta und der verschwundene Verschwinder

Großartiges Krimi-Hörspiel für Kinder

von Kai Magnus Sting

 
Verlag: der Hörverlag (April 2021)
ISBN: 9783844539370
Laufzeit: 51 Minuten
empfohlenes Alter: ab 5 Jahren
Genre: Hörspiel/ Krimi/ Kinder   

Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG): Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.

 

Opa Heinrich und sein Freund Otto machen Urlaub, doch um sie herum geschehen eigenartige Dinge. Spukt es wirklich im alten Kapitänshaus? Und wohin verschwinden eigentlich immer wieder die seltsamsten Gegenstände? Von einem ausgestopften Wildschwein über einen Regenschirm bis hin zum Kulturbeutel von Opa Heinrich: alles scheint sich ins Nichts aufzulösen. Sobald Lotta und Oma Berta davon erfahren, reisen sie den beiden Freunden nach. Nachdem wir bereits "Lotta, Opa Heinrich und die beklauten Diebe" großartig fanden, durften wir Lottas Abenteuer mit dem verschwundenen Verschwinder keinesfalls verpassen. Der Fall mit dem Verschwinder, der plötzlich selbst verschwunden ist, ist wieder ganz schön kniffelig und es dauert eine Weile, bis Lotta alle Zusammenhänge erkennt.

Das zweite Hörspiel der Lotta-Reihe steht dem ersten Teil in Nichts nach und es hat uns sehr gefreut, dass es neben Lotta, Oma, Opa und Otto auch noch zwei weitere Figuren gibt, die wir bereits aus dem ersten Teil kennen. Es handelt sich dabei um die beiden Ganoven Graf und Zinke, die eindeutig immer noch nicht die Hellsten sind, dafür aber wieder für lustige Szenen sorgen, zum Beispiel als sie am Strand Laub harken. Überhaupt lädt das Hörspiel immer wieder zum Schmunzeln ein - kein Wunder, wenn man sich die Besetzung der Rollen anschaut. Neben Julia Fritz, Ulrike Bliefert und Henning Venske, sind natürlich auch Jochen Busse, Christoph Maria Herbst, Kai Magnus Sting und viele andere Sprecher wieder mit von der Partie.

Trotzdem kommt natürlich auch die Spannung nicht zu kurz, gegen Ende wird es sogar regelrecht gefährlich für Oma Berta und Lotta.

Insgesamt wieder ein wunderbar gelungenes Kinderhörspiel des WDR, das spannend, lustig und auch für Erwachsene kurzweilig ist und das uns hoffen lässt, dass wir bald wieder von Lotta hören werden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.