Mittwoch, 1. September 2021

Ziemlich turbulente Zeiten

 

  • Autorin: Angelika Schwarzhuber
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • Seitenzahl: ‎ 384 Seiten
  • ISBN-13: 978-3734109089
  • Genre: Roman
     

Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG) 
Vorab-Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung. 

 

 

 

 

INHALT

Ilona hat das Thema „Mann“ eigentlich schon für sich abgehakt – es waren einfach viel zu viele Fehlversuche. Als sie an einem Abend die falsche Menge Leckerreien für ihren Delikatessenladen bestellt, wird sie vom charmanten Biobauern Chris angerufen. Beide, etwas angeheitert, telefonieren ziemlich lange und erzählen sich so einiges. Als Chris Ilona dann auf eine Geschäftsreise in die Toskana einlädt, möchte sie lieber absagen. Hat sie sich bei ihrem Telefonat doch viel schlanker geschummelt, als sie in Wirklichkeit ist. Doch ihre Freundinnen Anna und Zoe sind da ganz anderer Meinung. Kurzerhand wird eine Kurzreise gebucht und es geht auf eine turbulente Reise in den sonnigen Süden. Das diese Reise Ilonas Leben total auf den Kopf stellt, damit hat dann keiner gerechnet.

MEINUNG

Ich habe mich sehr gefreut, wieder etwas von Ilona, Anna und Zoe zu lesen. Alle 3 kannte ich schon aus dem Roman „Ziemlich hitzige Zeiten“, indem man Anna begleiten darf. Dort habe ich die 3 Freundinnen schon sehr ins Herz geschlossen.

Nun geht es also um Ilona und Chris. Ich mag Ilona total – sie ist einfach eine Frau, die man gerne zur Freundin hätte. Ihren Delikatessenladen würde ich ja zu gerne einmal besuchen – es wäre bestimmt ein Genuss sich durch die ganzen leckeren Sachen zu schlemmen.

Die Geschichte mir ihr und Chris fand ich wirklich gelungen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, die beiden zu begleiten. Ganz besonders weil Ilona ja von einer Notlüge in die nächste geschlittert ist. Manchmal hätte ich ihr wirklich sehr gerne ins Gewissen geredet und ihr gesagt, dass sie einfach toll ist, so wie sie ist. Im Roman geht es auch noch um Anna und ihre Hochzeitsvorbereitungen. Beide Geschichten wurden sehr gut miteinander verbunden.

Die Autorin konnte mich mit dieser Geschichte auch wieder zu 100% überzeugen. Sie hat einen tollen Schreibstil, der einen einfach mitnimmt und man denkt, man gehört zu Anna, Ilona und Zoe dazu. Auch die Beschreibungen sind ihr so gut gelungen, dass man am liebsten mit den Dreien die Koffer gepackt hätte.

FAZIT

Auch diese Geschichte konnte mich rundum überzeugen. Gerne möchte ich noch mehr Geschichten der Freundinnen lesen. Vielleicht bekommt ja Zoe auch noch ihre eigene Geschichte.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.