Sonntag, 17. Oktober 2021

Der verzauberte Schlüssel - Das Bücherschloss Bd. 2

Zauberhafte Fortsezung

von Barbara Rose

 
Verlag: ‎Loewe (Oktober 2021)
Gebundene Ausgabe: ‎160 Seiten
ISBN: 9783743206571
empfohlenes Alter: ab‎ 8 Jahren
Genre: Kinderbuch

 

Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG) 
Vorab-Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.

 

Seit Becky mit ihrem Vater und Lotti, ihrem zahmen Streifenhörnchen, in Schloss Rosenbolt eingezogen ist, hat sie in Hugo, dem Sohn der Haushälterin, nicht nur einen guten Freund gefunden, auch ihre Liebe zum Lesen hat sie wiederentdeckt. Zum Glück, denn die versteckte Bibliothek, die magischen Wesen und die geheime Bücherwelt sind dringend auf Becky angewiesen.

Gemeinsam mit Hugo versucht sie, die Bücher und die magische Bücherwelt vor dem Vergessen und dem Verfall zu bewahren. Dazu muss sie dringend die Fee Glimmeria und die Buxies retten, doch das Tor zur magischen Welt ist verschlossen. Es ist gar nicht so einfach, den richtigen Schlüssel zu finden, vor allem, wenn man weder den geringsten Anhaltspunkt hat, wo er sein könnte, noch wie er aussieht. Zum Glück hat Becky tatkräftige Unterstützung, selbst Ben, ein Junge aus dem Dorf, gibt ihr unwissentlich einen wichtigen Hinweis. Da muss es doch zu schaffen sein!

Band 2 von Barbara Roses Reihe „Das Bücherschloss“ ist genauso magisch und zauberhaft wie der erste Band. Bereits der Einstieg in Band zwei hat mir sehr gefallen und ich habe Knacks - eine Brunnenfigur, mehr verrate ich nicht - direkt ins Herz geschlossen. Ich hoffe sehr, dass er auch in den nächsten Bänden noch eine Rolle spielen wird.

Mit Ben gibt es nun ein weiteres Kind in der Reihe und im Gegensatz zu Knacks bin ich bei ihm sicher, dass es auf jeden Fall ein Wiedersehen mit ihm geben wird. Ich bin schon sehr neugierig darauf, wie er reagieren wird, wenn er das Geheimnis um die Bibliothek und die magischen Wesen erfahren wird. Er wird sicher die Dynamik zwischen Becky und Hugo ordentlich durcheinanderwirbeln.

Abgesehen von Ben und Knacks gibt es noch weitere neue Figuren, die sich harmonisch in die Geschichte einfügen. Überhaupt, trotz aller auftretenden Probleme, ist die Atmosphäre der Geschichte insgesamt weiterhin sehr harmonisch und vermittelt eine positive Grundstimmung.

Auch Band 2 ist liebevoll von Annabelle von Sperber illustriert. Es gibt kaum eine Doppelseite ohne ein oder zwei der wunderbaren grau-blauen Zeichnungen. Übrigens ist auch das Cover von Annabelle von Sperber, so dass ihr ganz leicht einen Eindruck der Art ihrer Illustrationen bekommen könnt. (Und wer genau hinsieht, kann darauf sogar Knacks entdecken…)

Insgesamt ein großartiger zweiter Teil und ich freue mich schon sehr, wenn es im März mit „Eine uralte Prophezeiung“ weitergeht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.