Samstag, 2. Oktober 2021

Desires of a Rebel Girl

 von Piper Rayne

  • Herausgeber ‏ : ‎ Ullstein Taschenbuch; (30. August 2021)
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 320 Seiten
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3548064642
  • Genre : Liebesgeschichte 

Buch kaufen 

Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!
Phoenix Bailey hat seit der Highschool nur einen Traum: Sie möchte Sängerin werden. Als der berühmte Musikproduzent Griffin nach Lake Starlight zieht, sieht sie es als Chance. Als er für seinen Sohn eine Nanny sucht, bewirbt sich Phoenix und bekommt den Job. Vielleicht kann sie ihn doch mit ihren Gesangsfähigkeiten überzeugen? Doch je enger sie zusammenarbeiten, umso schwieriger fällt es ihnen Berufliches und Privates zu trennen.

Inzwischen bin ich ein Teil der Familie Bailey und genieße es sehr, die verschiedenen Charaktere zu begleiten und dieses Mal war Phoenix, die immer mal Probleme bereitet hat, dran.

Griffin ist aus L.A. geflohen und möchte sich aus der Musikbranche zurückziehen. Zusammen mit seinem Sohn Maverick, möchte er sich ein Leben in Lake Starlight aufbauen und Phoenix ist genau die Richtige. Maverick wurde bisher oft nur herumgereicht und muss seinen Platz erst finden. Phoenix findet schnell einen Draht zu ihm, vielleicht auch, weil sie selbst noch nicht ganz zufrieden mit ihrem Leben ist und manche Probleme in ihrer eigenen Kindheit und Jugend vorzuweisen hat. Das Zusammenleben der beiden ist sehr harmonisch und sie tun sich gut und auch wenn sie elf Jahre trennen, passiert etwas mit ihnen. Und dann kommt Griffin mit den Gesangsfähigkeiten von Phoenix in Kontakt und kann sich nicht wehren, er möchte ihr helfen, ihren Traum zu verwirklichen. Doch was hat das für Folgen für die Zwei?

Wie immer war das Buch super zu lesen. Es ist ein toller Mix aus witzigen Dialogen, tiefsinnigen Gesprächen und den heißen Szenen zwischen den Beiden. Ich mag Griffin als Mann und auch, wie er Phoenix behandelt ist toll. Phoenix war dieses Mal irgendwie ziemlich erwachsen und hatte nichts mehr von dem Mädchen an sich, dass öfter in Schwierigkeiten gerät oder aufmüpfig ist. Sie gliedert sich gut in das Gefüge ein.

Am Ende war für mich alles etwas zu schnell und überhastet, aber es war ein schönes Ende, mit einem gemeinen Cliffhanger.

Wieder ein schönes Buch vom Autorenduo, dass die nächste der Baileys in feste Hände bringt. Witzig, romantisch und einfach heiß!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.