Sonntag, 10. Oktober 2021

Keeper of the Lost Cities Band 1: Der Aufbruch

 von Shannon Messenger

  • Herausgeber ‏ : ‎ arsEdition; (30. August 2021)
  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 512 Seiten
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3845840901
  • Lesealter ‏ : ‎ 11 Jahre und älter
  • Genre : Kinderbuch 

Buch kaufen

Werbung: Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!

Die 12-jährige Sophie ist hochintelligent und hat ein großes Geheimnis – sie kann die Gedanken ihrer Mitmenschen hören. Als sie auf Fitz trifft, erfährt sie etwas Unglaubliches. Sie gehört den Elfen an und ihr Leben spielt sich ab jetzt im Elfenreich ab, wo sie eine Zauberschule besucht. Doch holt sie ihre Vergangenheit immer wieder ein, denn sie weiß nicht, warum sie bei Menschen aufgewachsen ist und warum ihre Fähigkeiten so anders sind.

Ein neues magisches Buch, das sich dieses Mal in der Welt der Elfen abspielt und in meinen Augen garantiert nicht nur für Mädchen geeignet ist.

Sophie hat mit den neuen Begebenheiten zu kämpfen und muss sich mit ihrem neuen Leben zuerst anfreunden. Ihre Fähigkeiten sind gut ausgebildet, doch hat sie ab und zu ihre Probleme mit der Kontrolle und schießt immer mal übers Ziel hinaus. In der Zauberschule ist sie zu Beginn erst das Mädchen, dass aus der Menschenwelt kommt und wird mit Argusaugen beobachtet. Freunde findet sie zum Glück dann doch ganz schnell, auch wenn sich diese untereinander nicht ganz verstehen.

Auch ihre neuen Pflegeeltern muss sie erst kennenlernen und durch ihre Unfälle landet sie auch oft genug auf der Krankenstation und es ist nicht immer glimpflich, was bei den Beiden nicht so gut ankommt.

Es ist ein Auf und Ab, spannende Erlebnisse folgen auf Momente, in denen Sophie sich traurig an ihre Eltern erinnert, man darf sie bei ihrem Unterricht begleiten und rätselt mit, wer hinter den besonderen Feuern steckt. So lernt man die Elfenwelt, die verschiedenen Fächer und Fähigkeiten kennen und gleichzeitig steckt man in einem spannenden Abenteuer fest.

Die Beschreibungen waren sehr detailliert und die Feenwelt war einem sichtbar vor Augen. Auch das Springen zwischen den Orten oder die Ereignisse in den Schulstunden waren so beschrieben, dass man es sich super vorstellen konnte.

Für mich war es ein guter Mix, eben auch für Jungs, da es auch männliche Charaktere gibt, die eine wichtige Rolle spielen. Der Sprung von der Menschen- zur Feenwelt und wieder zurück war gekonnt eingefädelt und auch die Zeit dazwischen war sehr interessant. Oft hat man bei ersten Bänden von Buchreihen einen sehr langsamen Start, da man erst in die Story eintauchen muss. Dies empfand ich hier nicht so, denn man war direkt in der Geschichte drin und es gab so viel zu entdecken, dass man nicht das Gefühl hatte, dass es langsam von statten geht.

Eine spannende und actiongeladene Kinderbuchreihe, die hier einen tollen Start hingelegt hat. Eine Feenwelt, die sich für Jungs und Mädels eignet und garantiert nicht langweilig ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.