Samstag, 23. April 2022

Welttag des Buches

 

Heute ist weltweiter Feiertag für alle Leseratten und Autoren

1995 erklärte die UNESCO den 23 April zum "Welttag des Buches"

Die Buchseiten lassen da doch immer mal eine Aktion springen und so gibt es zum Beispiel bei Rebuy
gerade 20% auf Bücher ab dem 7. Buch und 25 Euro oder bei Arvelle und Weltbild alle Bücher versandkostenfrei. Thalia bietet die eBooks: Bitte nicht öffnen 1: Bissig / Percy Jackson 1: Diebe im Olymp (Das Buch zum Film) und Golden Goal: Kyle & Jolee (Virginia Kings 1) kostenlos zum Download an.
 
Generell gibt es bei Buchseiten wie Hugendubel, Thalia und Co oftmals die Aktion, das die Versandkosten entfallen, wenn ein Buch dabei ist. Somit schaut in die Buchläden, schnuppert den Duft der Bücher oder wenn ihr es so nicht schafft, schaut auf die gängigen Seiten und gönnt euch heute oder morgen ein Buch!
 

Neben diesen Angeboten gibt es auch noch weitere Aktionen rund um das Buch. So bieten einige Verlage oder Buchseiten Gewinnspiele oder die ein oder andere Schnitzeljagd an, zum Beispiel:

https://www.kiwi-verlag.de/gewinnspiel-kurt-kroemer-du-darfst-nicht-alles-glauben-was-du-denkst-welttag-des-buches-2022

https://www.toggoeltern.de/welttag-des-buches/

https://www.thalia.de/shop/home/veranstaltungen/showDetail/35662/ (hier werdet ihr auch bei anderen Buchhändlern, Bibliotheken, etc. fündig)

Selbst bei der Deutschen Post gibt es eine Zustelleraktion: https://www.welttag-des-buches.de/welttag-des-buches/zustelleraktion

Haltet einfach in eurer Umgebung die Augen auf, dann werdet ihr bestimmt etwas rund um das Buch entdecken. 

 

Und natürlich wollen wir Euch nicht vorenthalten, was wir gerade lesen oder hören:

 
 
Tine: Ich bin gerade auf den letzten Seiten von Die Totenbändiger, inzwischen bei Band 22!
Bald sind wir am Ende dieser Buchreihe (24 Bände) angekommen und auch wenn das viel erscheint sind die Bücher mit 150 - 200 Seiten leider immer viel zu schnell gelesen und superspannend! Wer Geister, Geisterbändigen, London, Familie, Liebe und actionreiche Szenen mag, sollte hier unbedingt zugreifen. Es gab keinen Band, der langweilig war und so kann ich diese Reihe nur weiterempfehlen! (Rezensionen zu den Vorgängerbänden findet ihr unter dem Reiter Tine_1980)
 
 
 
Meike: Ich stehe gerade vor der schwierigen Aufgabe mich zu entscheiden, was ich als nächstes lese. Auswahl ist genügend da und ich habe das Glück, dass ich meist zwei oder drei Bücher parallel lese, so dass ich mich zumindest nicht auf eins festlegen muss 😊 Wenn möglich, achte ich allerdings darauf, dass ich verschiedene Genre lese. So habe ich gerade ein Buch über einen wahren Kriminalfall aus Dänemark beendet. „Die Krankenschwester“ von Kristian Corfixen. Mehr als einmal musste ich mich beim Lesen daran erinnern, dass es sich in diesem Fall nicht um Fiktion handelt. Ganz im Gegensatz zu Kevin Hearnes „Papier & Blut“, den zweiten Teil Der Chronik des Siegelmagiers, der mich ebenso begeistert hat. Für Krimi und Fantasy wäre also wieder Platz… Lest ihr auch Bücher parallel? 

 

Kuhni77: Ich komme im Moment leider gar nicht so oft zum Lesen, was ich sehr schade finde. Ich bin wie Meike und lese Bücher immer parallel. Zur Zeit lese ich "Der Tod bucht Zimmer 502" von Ronny Rindler und"Chillt mal, ihr Streber!" von Matthew Möller. Das Buch von Ronny Rindler gefällt mir bis jetzt recht gut, aber hier bin ich erst auf Seite 50 und kann noch gar nicht so viel dazu sagen. "Chillt mal, ihr Streber" lässt sich recht schnell lesen, aber man sollte es nicht wirklich ernst nehmen. Ich hoffe, dass es solche Lehrer nicht wirklich an den Schulen gibt. Auf den Autofahrten höre ich im Moment "Die vier Winde" von Kristin Hannah. Hier geht es um die Weltwirtschaftskrise und den verheerenden Staubstürmen in Amerika. Das Hörbuch gefällt mir sehr gut, auch wenn es manchmal etwas langatmig ist.

 

Hasi: Ich lese gerade "Warten auf ein Wunder" von Anna McPartlin. Darin geht es um Frauen, die ungewollt kinderlos bleiben und was sie alles auf sich nehmen, um doch noch schwanger zu werden. Parallel dazu gibt es einen Erzählstrang, der 34 Jahre früher spielt und in dem ein junges lediges irisches Mädchen schwanger wird und einen Skandal auslöst, weil sie um diese Kind kämpft. Das Buch geht mir extrem nahe. 
Parallel dazu höre ich "Einsame Entscheidung" von Gil Ribeiro, den 5. Teil der Reihe um den an Asperger erkrankten Ermittler Leander Lost, die ich auch wegen des Sprechers Andreas Pietschmann sehr mag. Er bringt Leanders Andersartigkeit sehr gut rüber.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.