Sonntag, 10. Juli 2022

Was niemand von uns weiß (Burlington University 3)

 von Sarina Bowen

Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 384
Genre: New Adult
Erscheinungsdatum: 24.06.22
ISBN: 978-3-7363-1769-7
Altersempfehlung: ab 16 Jahren 
 
Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!

Kieran Shipley hat viele Geheimnisse! Niemand weiß, dass er lieber studieren will, statt auf der Familienfarm zu arbeiten und dass er Männer liebt. Als er auf Roderick trifft, ändert sich einiges. Er ist schwul und es verbindet die beiden mehr. Als er nicht nur mit ihm zusammenarbeitet, sondern Roderick auch in sein freies WG-Zimmer ziehen lässt, kann er ihm nicht mehr widerstehen. Kommt sein Geheimnis doch noch ans Licht?

Die Reihe und vor allem die Bücher von Sarina Bowen gefällt mir sehr. Man hat noch ein etwas Kontakt zu den Shipleys, was mir auch besonders gut gefällt. Ein Buch über Homosexuelle habe ich noch nicht gelesen, aber es war ein sehr angenehmes Lesen.

Kieran ist ein sehr ruhiger junger Mann, der eher ein Einzelgänger ist und vieles mit sich selbst ausmacht. Er trägt einige Geheimnisse mit sich herum, mit denen er sich auch schlecht irgendwem anvertrauen kann.
Roderick steht zu seiner Sexualität und geht sehr offen damit um, auch wenn seine Familie ihn deswegen aufgegeben hat. Es treffen zwei sehr unterschiedliche Charaktere aufeinander, die sich ergänzen und das Beste am Anderen hervorlocken.

Der Schlagabtausch zwischen den Zweien ist toll. Humorvoll, aber auch mit Tiefe, kommt die Story daher und zeigt gut, wie schwer es ist, sich selbst einzugestehen, dass man schwul ist. Noch dazu, wenn man wie Kieran kein gutes Verhältnis zu seinem Vater hat. Die Zweifel kann man nachvollziehen, die Ängste spüren und so fühlt man mit Kieran mit. Auch Roderick hat seine Ängste, wieder verletzt zu werden. Dennoch kommen sie immer besser miteinander zurecht und Roderick gibt Kieran die Nähe, die er braucht, um seine Sexualität kennenzulernen.

Das Buch ist super zu lesen, der Schreibstil sehr flüssig und die Liebesgeschichte einfach schön. Es war für mich eine neue Erfahrung, die ich aber gerne gemacht habe. Es ist interessant Liebe aus der Sicht zweier Männer zu lesen und wird bestimmt nicht das letzte Buch dieser Art sein.

Eine schöne Liebesgeschichte zweier Männer, die erst zueinander und zu sich selbst finden müssen. Schön beschrieben, ehrlich und authentisch und toll zu lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.