Mittwoch, 28. Februar 2018

Izara - Das ewige Feuer

Einfach nur toll




von Julia Dippel


Taschenbuch: 540 Seiten
Verlag: Planet!/ Thienemann-Esslinger Verlag GmbH (Oktober 2017)
ISBN: 9783522506038 
empfohlenes Alter: ab 13 Jahren
Genre: Fantasy






Aris Leben gleicht dem vieler anderer Mädchen: Ihre Eltern sind geschieden, zum Vater besteht kein Kontakt mehr, sie lebt bei ihrer Mutter und jobbt neben der Schule. Als ihre Freundin Lizzy sie zu einem Theaterkurs schleppt, trifft sie zum ersten Mal auf Lucian, der sie kritisch und nicht unbedingt freundlich mustert.

Sie weiß nicht, dass Lucian ihr nach dem Leben trachtet und damit bei weitem nicht der einzige ist. Ihr Vater hat mächtige Feinde, zu denen auch Lucian zählt. Doch bei einer folgenschweren Begegnung erkennt Lucian, dass nicht alles, was er glaubt, so stimmen kann und gemeinsam mit Ari macht er sich auf die Suche nach der Wahrheit und stößt schon bald auf einen Dschungel aus Intrigen, Machtspielen und Lügen.

Gleich von der ersten Seite an hat mich Julia Dippels Buch begeistert. Nicht nur, dass sie mit Ari, die eigentlich Ariana heißt, eine tolle Protagonistin erschaffen hat, die klug und lustig ist, auch die anderen Charaktere überzeugen, ganz gleich ob sie gut oder böse sind. Ari und Lucian, der einfach verboten heiß ist, sind ein Traumpaar. Die Chemie zwischen den beiden stimmt und es gefällt mir sehr, dass sie sich nicht schon auf den ersten Seiten Hals über Kopf verlieben. Die Nebenfiguren werden ebenso liebevoll und detailreich geschildert wie die beiden Protagonisten, besonders Aris Freundin Lizzie und Victorious, ein Gezeichneter haben mich begeistert. Letzterer ist einfach unglaublich und ich wünschte, ich könnte mehr über ihn erzählen. Leider würde das wohl zu viel verraten.

Mit einer unglaublichen Leichtigkeit entspinnt die Autorin eine Geschichte, in der alle Elemente stimmig ineinandergreifen und ich nicht einmal auf die Idee kam, Ähnliches schon einmal gelesen zu haben. Dabei ist die Idee, dass sich ein scheinbar ganz normales Mädchen in einen geheimnisvollen, potentiell gefährlichen und nicht ganz menschlichen Jungen verliebt, in keiner Weise neu. Dennoch schafft es Julia Dippel ihre ganz eigene Variante des Themas zu erzählen.

Wir erleben die Geschichte aus Aris Sicht, die Sprache ist bildgewaltig und vor allem durch Aris Humor musste ich immer wieder lachen. Gekonnt baut Julia Dippel Spannung auf und schafft es, sie bis zum Ende aufrechtzuerhalten, sogar immer wieder zu steigern.

Ich kann einfach nur sagen, dass ich restlos begeistert bin und hoffe, dass es nicht allzu lange dauern wird, bis es mit Ari und Lucian weitergeht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.