Montag, 5. März 2018

Blogger-Projekt zu "Der Letzte von uns" - Die Charaktere


Und hier kommt schon die nächste Aufgabe:
Schreibe heute auf, wie du die Figuren im Buch findest. Wer ist dir sympathisch, wer eher nicht und warum?

Wern(er) war mir gleich sympathisch. Er ist ein frecher junger Mann, ein Weiberheld – bis er Rebecca kennenlernt. Aber man verzeiht es ihm. Er wuchs in einem eher ärmlichen Elternhaus auf und hat hart für seinen Erfolg gearbeitet, das rechne ich ihm hoch an. Er darf ruhig stolz sein auf das, was er erreicht hat. Schade nur, dass er sich für seine bescheiden lebenden Eltern schämt. Sie haben schließlich alles für ihn getan.



Marcus ist Werns Geschäftspartner und Freund. Sie wohnen und arbeiten zusammen. Im Geschäft übernimmt er den ruhigen, besonnenen (netten) Part, der den Überblick behält und nicht ganz so risikofreundlich ist. Damit ist er der beste Freund, den Wern nur haben kann – zusammen sein sie ein echtes Dreamteam.



Rebecca konnte ich nicht gleich einschätzen. Sie ist eindeutig verwöhnt aber rebellisch, außerdem erschien sie mir psychisch instabil, entzog sich Wern (und dem Leser) immer wieder. Aber sie ist ein echter Familienmensch und bald ging es mir wie Wern und ich hatte Mitleid mit ihr, wollte wissen, was hinter ihrer Fassade steckt. Toll fand ich, dass sie in der Kunst Bestätigung sucht und sich letztendlich auch durch sie ausdrücken kann.



Ein absoluter Unsympath ist Rebeccas Vater Nathan. Steinreich, mit extrem viel Einfluss, für den Wern nichts wert ist. Er bemüht sich nicht mal, ihn zu mögen oder wenigstens zu verstehen, so sehr behindern ihn seine Standesdünkel.



Mit Rebeccas Mutter muss man sofort Mitleid haben. Sie schockt Wern und den Leser zwar mit ihren Anschuldigungen, aber sie hat auch ein echtes Trauma zu verarbeiten.



Martha Engerer, Werners Tante, ist die Erste im Buch, die man näher kennenlernt. Auch sie tut alles, um ihm – dem „Letzten“ – das Überleben zu sichern und geht dabei fast selbst drauf. Ihre Geschichte hat mich sehr berührt.



Genial fand ich Werns Schwester Lauren. Nachdem sie aus ihrer Kommune geflogen ist, zieht sie einfach zu Wern und Marcus und krempelt deren Leben um, kocht für sie, macht mit ihnen Yoga, Fußreflexzonenmassage – erdet sie. 

Hier gehts nochmal zur ersten Aufgabe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.