Mittwoch, 7. März 2018

Nevermoor Fluch und Wunder

von Jessica Townsend






  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: Dressler; Auflage: 1 (19. Februar 2018)
  • ISBN-13: 978-3791500645
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Genre: Kinder-/Jugendbuch






Morrigan Crow ist verflucht und wird an ihrem 11. Geburtstag sterben. Doch als die Zeit immer näher rückt, geschieht etwas Seltsames. Jupiter North taucht bei ihr zu Hause auf und rettet sie, indem er sie in sein Hotel in der geheimen Stadt Nevermoor bringt. Dort gibt es viele fantastische Geschöpfe, wie sprechende Katzen oder Vampirzwerge. Doch im darauffolgenden Jahr muss sie schwierige Prüfungen ablegen, um in die wundersame Gesellschaft aufgenommen zu werden. Ansonsten muss sie Nevermoor verlassen. Alle Kinder die zu den Prüfungen zugelassen werden, müssen ein besonderes Talent besitzen, doch Morrigan hat keines. Oder weiß Jupiter mehr als sie?

Schon allein das Cover macht einen wahnsinnig neugierig und zusammen mit dem Klappentext, war ich doch sehr gespannt auf die Erzählung.
Morrigan hat es in ihrer Familie nicht leicht. Liebe erfährt sie sehr wenig, sie ist halt da, aber irgendwie wartet schon die ganze Familie auf den Tag, an dem sie stirbt.
Doch Jupiter North rettet sie und zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt sie, was ein wahres zuhause bedeutet und wie es ist, von anderen Menschen gemocht zu werden.
Mir gefällt die Darstellung von Mog sehr, sie ist zwar unsicher, gerade auf ihr Talent bezogen, aber beißt sich trotz aller Umstände durchs Leben. Man merkt aber auch, wie sehr sie es genießt in Nevermoor zu sein und endlich nicht mehr nur als das verfluchte Kind wahrgenommen zu werden. Auch die Entwicklung im Buch ist toll beschrieben.
Aber auch die anderen Charaktere sind super gezeichnet, von Fenestra über Hawthorne, Jupiter bis hin zu Jack hat jeder seine tollen Seiten. Die verschiedenen Personen sind gut beschrieben und egal ob gut oder böse, ist es keinerlei Problem, sich ein Bild von ihnen zu machen und sie ins Herz zu schließen.
Die Stadt Nevermoor könnte nicht noch fantastischer sein. Bildgewaltig bekommt man von den unterschiedlichsten Örtlichkeiten eine Beschreibung und taucht ein in eine magische, faszinierende und ganz besondere Welt.
Hier gibt es Zimmer, die sich immer wieder verändern, ein ganz besonderes Weihnachtsfest, Kronleuchter die nachwachsen und vieles mehr, was einen zum Träumen anregt.
Auch die Ereignisse, die Prüfungen und das Leben in Nevermoor und im Hotel sind toll beschrieben und es allemal wert gelesen zu werden.
Das Buch ist ab und zu etwas gruselig, dann wieder magisch, spannend und zum Lachen. Es bietet ein breites Spektrum an Emotionen und scheint mir ein genialer Start in diese Reihe.

Spannung, Faszination und eine wunderschöne Geschichte erwarten hier die Leser ab 10 – 12 Jahren, aber auch für Ältere oder Erwachsene ist dieses Buch super geeignet. Es hat mir sehr viel Freude bereitet und Band 2 wird schon jetzt sehnsüchtig erwartet. Super zum Abschalten und Abtauchen in eine ganz besondere magische Welt!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.