Montag, 30. Juli 2018

Immer noch betrunken? Vier





  • Autorin: Anna Koch
  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
  • ISBN-13: 978-3499633898
  • Genre: Humor 





Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)   
Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt,    dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!












AUSZUG KLAPPENTEXT:

Wie wäre es, wenn man einmal in die WhatsApp-Gruppen und Posteingänge fremder Handys schauen könnte? Nachts und frühmorgens, in dunklen Clubs und unter Bettdecken? Vor allem sehr unterhaltsam!
In diesem Buch versammeln sich witzige, peinliche und absurde Kurznachrichten, an die sich sonst vielleicht nie jemand erinnern könnte.

23:30 Was würdest du machen, wenn ich sage, dass ich in einer halben Stunde da bin?
23:30 Staub saugen.

04:13 Scheiße, wer war denn überhaupt dieser Typ, der uns da nach Hause gefahren hat? Kanntest du den?
04:17 Den Taxifahrer? Nein.

04:30 Schatz, wo ist das Bier?
04:30 Hast du mal auf die Uhr geguckt?!
04:30 Ja. Da ist es nicht!

18:39 Denk an deine Badehoden!
18:40 Reichen die normalen nicht?

18:49: Ich meine - man fühlt sich so furchtbar nutzlos. Und talentlos. Ich hab echt das Gefühl, atmen ist das Einzige, was ich kann.
18:49: Ich denk, du hast Asthma?

MEINUNG:

Anna Koch und Axel Lilienblum setzten im November 2009 ihren langgehegten Traum einer eigenen Website in die Tat um. Ihre Seite „SMSvongesternNacht“ wurde mittlerweile in „ChatvongesternNacht“ umbenannt, denn wer schreibt denn im Zeitalter von WhatsApp noch eine SMS. ;-)

Ich kenne auch die anderen Bücher und muss sagen, ich bin immer wieder begeistert. Eine Nachricht ist schnell getippt und oft merkt man erst danach, was man da eigentlich geschrieben hat. Auch mir ist es schon oft passiert, dass ich eine unverständliche Nachricht verschickt oder bekommen habe. Hier ein großes Dankeschön an die Autokorrektur. Wenn man dann noch einen feucht-fröhlichen Abend hatte, wird die Nachricht oft zum Lacher.

Das Buch ist eine nette Unterhaltung für Zwischendurch. Bei den Nachrichten kann man oft lauthals lachen oder auch mit dem Kopf schütteln, weil man einfach nicht glauben kann, dass jemand sowas wirklich geschrieben hat.

FAZIT:

Nette Unterhaltung für Zwischendurch.


1 Kommentar:

  1. Ich kenne die Internetseite „SMSvongesternNacht“ und saß mehr als einmal grinsend davor und habe gestöbert. Dass die nun in WhatsApp umbenannt wurde, hab ich verpasst - offensichtlich war ich zu lange nicht mehr dort.
    Ich muss sagen, dass ich solche Bücher immer mal gerne als Mitbringsel oder Dankeschön verschenke und deshalb setze ich das hier gleich mal mit auf meine Liste. Schon die Beispiele aus dem Klappentext lassen mich wieder grinsen :-)
    LG Gabi

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.