Mittwoch, 1. August 2018

Das Staubmaushaus


Ein wunderbares Bilderbuch

von Asja Bonitz & Mele Brink

Gebundene Ausgabe: 34 Seiten
Verlag: Edition Pastorplatz (März 2018)
ISBN: 9783943833256 
empfohlenes Alter: ab 3 Jahren
Genre: Bilderbuch

Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)  Zwar wurde mir ein kostenloses Leseexemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.

Die Staubmäuse fühlen sich in ihrem Haus pudelwohl. Dem Staublappen können sie leicht entgehen und ihre Familie wächst täglich. Doch mit einem Mal ist es vorbei mit dem herrlichen Leben. Ein großes, lautes Monster zieht ein und verfolgt die Staubmäuse unerbittlich. Nun ist guter Rat teuer…

Kaum hatte dieses liebevoll illustrierte Bilderbuch Einzug bei uns gehalten, musste ich es auch schon vorlesen. Obwohl mein Sohn inzwischen auch gerne Bücher mit 50 – 150 Seiten vorgelesen bekommt und nicht mehr unbedingt Bilder braucht, wollte er es direkt mehrmals nacheinander hören. Bei ihm kommt es also schon einmal gut an.

Auch mir gefällt das Buch gut. Der Text von Asja Bonitz und die Illustrationen von Mele Brink ergeben ein stimmiges Bilderbuch, dass zwar für junge Zuhörer und Betrachter ab 3 gedacht ist, aber auch etwas älteren Kindern gefallen dürfte. Auf den Bildern gibt es allerlei zu entdecken und manche Einfälle, wie etwa der Name des Monsters, finde ich einfach genial (und bildlich großartig umgesetzt). Die Idee hinter dem Buch finde ich sehr originell und kreativ und ich kann mich nicht erinnern, jemals ein anderes Buch über Wollmäuse - so heißen sie bei uns - gesehen zu haben.

Die Geschichte ist kurz und kindgerecht erzählt. Manche Worte des Textes sind farblich oder anderweitig, etwa durch die Schriftart, Platzierung oder Ausrichtung, hervorgehoben und lassen so den Text lebendig wirken. Zudem hat die Autorin zwei wunderbare neue zusammengesetzte Worte geschaffen - drolligdreistdeutlichdreckigdick ergibt im Zusammenhang der Geschichte ein perfekt passendes Bild, ebenso wie auch die zweite Wortschöpfung.

Die Bilder sind ebenso wie das Cover in gedeckten Farben gehalten, was ich für die Augen als sehr angenehm empfinde. Trotzdem strahlen sie eine große Lebendigkeit aus. Ebenso gut gefällt mir die Balance zwischen Bildern, die nicht überladen wirken, aber dennoch bei genauerer Betrachtung, dass ein oder andere Detail offenbaren, dass zumindest uns auf den ersten Blick nicht aufgefallen war.

Insgesamt ein wunderbares Bilderbuch, das bei uns sicher noch viele Male aus dem Regal genommen wird.

1 Kommentar:

  1. Hi du
    sehr schöne Meinung :) Ich liebe das Staubmaushaus :), und irgendwie hilft es mein schlechtes Gewissen, wenn ich gerade nicht so einen Putzfimmel habe, zu umgehen :D
    Sei lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.