Mittwoch, 22. August 2018

Die Fabelmacht-Chroniken. Nicholas' Geschichte

Großartige Ergänzung



von Kathrin Lange


Format: ebook
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 82 Seiten
Verlag: digi:tales (Juli 2018)

Genre: Fantasy

Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)
Vorab Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Leseexemplar zur Verfügung gestellt, dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung.








Nicholas Familie ist fabelmächtig. Mit einem einfachen Notizbuch und einem Stift können sie im wahrsten Sinne des Wortes die Realität umschreiben. Nur Nicholas scheint dieser Gabe nicht zu besitzen, was ihn sehr belastet. Sein Vater hingegen scheint davon nicht enttäuscht zu sein. Im Gegenteil: statt Nicholas zu helfen, vielleicht doch noch seine Kräfte zu finden, versucht er rigoros jegliche Versuche zu unterbinden…

In zwei Tagen (am 24.08.18) erscheint mit „Brennende Worte“ endlich der zweite Band der Fabelmacht-Chroniken. Grund genug endlich „Nicholas‘ Geschichte“ gelesen zu haben, denn schließlich ist sie Dreh- und Angelpunkt des ersten Teils. Deshalb würde ich auch empfehlen, diese kurze Geschichte nicht vor dem ersten Band zu lesen, da viele Dinge vorweggenommen würden, was unter Umständen das Lesevergnügen trübt.

Nachdem er uns ja bislang vorenthalten wurde, erfahren wir nun nicht nur den genauen Wortlaut von Nicholas‘ Geschichte, wir erfahren auch wie es überhaupt dazu kam, dass er sie schrieb. Natürlich begegnen wir vielen Charakteren aus „Flammende Worte“ und auch der Inhalt ist zu großen Teilen bekannt. Dennoch habe ich mich nicht eine Zeile lang gelangweilt. Die Geschichte war spannend und fesselnd und nur allzu schnell vorbei.

Für mich war es jetzt eine wunderbare Zusammenfassung des ersten Teils und eine gelungene Einstimmung auf den nächsten, dem ich jetzt umso gespannter entgegenfiebere. Daher gibt es eine klare Leseempfehlung für alle, denen der erste Teil ebenso gut gefallen hat wie mir.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.