Dienstag, 12. März 2019

Rettungsgasse





  • Autor: Jörg Helmich
  • Seitenzahl: 224 Seiten
  • Verlag: Gerth Medien GmbH 
  • ISBN-13: 978-3957345233



Werbung (gemäß §2 Nr.5 TMG)    
Hinweis: Zwar wurde mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt,   dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!








 INHALT:

Jörg Helmich ist Branddirektor und Abteilungsleiter für den Fachbereich Informations- und Kommunikationstechnik bei der Duisburger Berufsfeuerwehr.

In seinem Buch schildert er zwanzig Erlebnisse rund um Rettung, Hilfe und Nächstenliebe. Einsätze wie die Loveparade, am 24. Juli 2010, in Duisburg wird er wohl nie wieder vergessen, doch gehören solche Einsätze, Erlebnisse und Erfahrungen zu seinem Berufsleben dazu. In vielen ausweglosen Situationen und wundersam verlaufenden Einsätzen hat sich oft eine „Rettungsgasse“ für ihn aufgetan. aufgetan.

Jörg Helmrich schreibt aber nicht nur über die Einsätze, sondern auch über seine Gedanken, wenn ein Einsatz verhindert oder erfolgreich zu Ende gebracht werden konnte. Hilfe findet er in seinem Glauben, der ihm in brenzligen Situationen Kraft gibt und in seinem Leben zu einer persönlichen Rettungsgasse geworden ist.

MEINUNG:

In diesem Buch begleitet man Jörg Helmich in seinem Beruf als Feuerwehrmann.  Durch den flüssigen Schreibstil hätte man das Buch in einem Rutsch lesen können, aber ich denke, man sollte sich etwas Zeit lassen, damit die einzelnen Einsätze nicht so schnell abgehandelt werden. Gerade weil es auch ein christliches Buch ist, sollte man sich die Zeit nehmen und die eingefügten Bibelverse auf sich wirken lassen. Einige regen zum Nachdenken an und das sage ich, obwohl ich nicht wirklich so christlich bin.

Mir hat es gut gefallen, dass die Vielseitigkeit der Feuerwehr gezeigt wurde. Die Feuerwehr wird ja nicht nur zu Bränden und Unfällen gerufen, sondern auch bei Hilfeleistungen für den Rettungsdienst oder auch Großveranstaltungen, hier wurde sehr ausführlich von der Loveparade in Duisburg, berichtet. Die Einsätze der Feuerwehr sind Vielschichtig und das kommt in diesem Buch sehr gut rüber.

Wichtig finde ich, dass man weiß, dass es sich um ein christliches Buch handelt. Ich denke, wenn man damit nicht viel anfangen kann oder sich darauf einlassen kann, sollte man sich gut überlegen ob er das Buch lesen möchte.

FAZIT:

Ein informatives Buch über den Alltag eines Berufsfeuerwehrmannes.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.