Dienstag, 24. September 2019

Jack, der Monsterschreck und die Zombie-Apokalypse

von Max Brallier




  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: arsEdition; (18. September 2019)
  • ISBN-13: 978-3845836553
  • empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
  • Genre: Comic Kinderbuch

Buch kaufen


Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!

Spannung, Spaß und Action: Der Traum aller Jungs: Monsterjagd statt Schule!
Jack ist ein ganz normaler Teenager, doch als seine Stadt von Zombies überrannt wird, möchte er zum Superhelden werden. Zusammen mit seinen Freunden verschanzt er sich in einem Baumhaus und sie verteidigen sich auf unterschiedlichste Weise gegen die Zombies und die Monster. Und dann will er noch seine heimliche Liebe beeindrucken – er muss sie retten!
Ein Netflix-Original jetzt als Comic-Reihe!

Dies war mein erster Comic-Roman und ich finde die Umsetzung echt gelungen.
Jack ist ein Waisenjunge, der sich nach der Apokalypse erst mal alleine rumschlagen muss. Seine Pflegefamilie ist bei den ersten Zombievorfällen abgehauen und seinen Freund hat er auch noch nicht gefunden. Zusätzlich hat er sich noch selbst die Aufgabe gestellt, seine heimliche Liebe zu retten, die er zuletzt an der Schule gesehen hat.
Auch die anderen Protagonisten waren toll, Quint, der verkappte Professor, Dirk, der Kämpfer und June, die eigentlich gar keine Hilfe bräuchte, haben toll miteinander harmoniert. Jeder hatte seine Stärken und Schwächen und sie haben sich perfekt ergänzt.
Ich mag Zombies, wobei diese hier durch die verschiedenen Monster eher eine etwas kleinere Rolle spielen. Die Bestien sind schön unterschiedlich und wären schon ohne die Zeichnungen gut vorstellbar, aber genau diese geben dem ganzen noch den nötigen Kick.
Die Story ist oft sehr humorvoll, aber auch mal spannend und auch wenn man manches Verhalten nicht ganz nachvollziehen kann, macht es sehr viel Spaß, das Buch zu lesen. Die 230 Seiten sind flugs durchgelesen, was zum Einen an der Geschichte selbst, aber auch an den Illustrationen liegt. Diese muss man sehr loben, da sie einfallsreich mit vielen Infos daherkommen und echt super gezeichnet sind. Da schaut man gerne hin und betrachtet die vielen Details.
Ich bin sehr gespannt, wie die Netflix Serie umgesetzt ist, denn diese werden wir auf alle Fälle auch anschauen.
Diese Art von Buch ist auch für Lesemuffel super geeignet, denn durch das Gesamtpaket – geniale, spannende und witzige Story und super Comics – macht es Jungs und Mädchen viel Spaß in das Buch hineinzulesen und wie in der Meinung meines Sohnes zu lesen, fällt es dann auch schwer, das Buch wieder wegzulegen. Der Erzählstil ist jugendlich frisch, so dass sich die Kinder selbst wiederfinden können.

Meinung meines Sohnes:
Ich fand das Buch saugut, ich konnte mich gleich zu Beginn in die Story vertiefen und hatte das Buch sehr schnell gelesen. Die Geschichte hat mir gut gefallen und auch die Illustrationen waren genial und lustig. Ich freu mich auf den zweiten Teil.

Für uns ein super Beginn in diese Comic-Serie, die uns voll gepackt hat. Wir sind gespannt, wie die Geschichte rund um Jack und seine Freunde weitergeht und freuen uns auf den zweiten Band! Unbedingte Leseempfehlung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.