Mittwoch, 20. November 2019

Die schöne Tote

von Christi Daugherty




  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: Rowohlt Taschenbuch;  (15. Oktober 2019)
  • ISBN-13: 978-3499273377
  • Genre: Thriller

Buch kaufen




Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!
 
Harper McClain arbeitet als Polizeireporterin bei der Savannah Daily News. Als mitten im Nachtleben ein Mord begangen wird, versucht sie alles, um herauszufinden, wer dafür verantwortlich ist. Das Opfer Naomi Scott war jung, bildhübsch und arbeitete als Barkeeperin. Im ersten Moment könnte man von einem gewöhnlichen  Raubüberfall ausgehen, da ihre Tasche und das Telefon fehlen. Doch wer ist dafür verantwortlich.

Auch in diesem zweiten Teil rund um Harper McClain geschieht ein Mord und sie kennt dieses Opfer flüchtig. Umso wichtiger erscheint es ihr, zu klären, wer der Täter ist. Die Polizei arbeitet ihr nicht gründlich genug und die Verdächtigen gehen ihnen langsam aus. Doch Harper hat ihren eigenen Täter und versucht über sämtliche Wege Beweise zu finden, doch es erscheint unmöglich, ihm den Mord nachzuweisen.
Der Schreibstil ist flüssig und man überlegt mit Harper mit, wie man an neue Informationen kommt. Der rote Faden zieht sich gut durch die Story und man wird regelmäßig mit Details gefüttert, so dass die Geschichte nicht langweilig wird. In der ersten Hälfte dauert es ein bisschen, bis die Spannung richtig da ist, aber in der zweiten Hälfte kommt die nötige Spannung auf alle Fälle auf.
Es werden Themen wie Stalking, fehlende Justiz bei Personen, die Geld wie Heu haben und Bedrohungen mit in die Geschichte aufgenommen.
So entsteht hier eine rasante, actiongeladene Geschichte, die einen gerade in der zweiten Hälfte super unterhält und durch die Seiten fliegen lässt.
Harper ist aber auch eine tolle Frau, taff, manchmal vielleicht sogar zu mutig und dadurch etwas unvorsichtig und kämpft für ihre Überzeugung. Ihre Durchsetzungsfähigkeit und ihr unermüdlicher Kampfgeist sind toll und da sie auch noch mit alten Begebenheiten kämpft, gibt es neben dem Mord noch einen weiteren Handlungsstrang, der in der zweiten Hälfte eine zentrale Rolle spielt.
Dies ist kein Thriller, der mit Leichen auf sich aufmerksam macht, nein, hier sind die Ermittlungstätigkeiten im Vordergrund und es darf mit geraten werden.

Zu Beginn etwas langsamer, dies wird aber in der zweiten Hälfte wieder gut gemacht! Actiongeladene, spannende und rasante Ermittlungsarbeiten durch die Polizeireporterin Harper McClain!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.