Dienstag, 31. Dezember 2019

Das gestohlene Kind

Buchdetails:

Erscheinungsdatum: 02.12.2019

Verlag: Knaur Taschenbuch

Buchlänge: 368 Seiten

ISBN: 9783426525203

Genre: Thriller







Neuer Lesestoff aus der Reihe der True-Crime-Thriller vom Knaur Verlag! 

„Das gestohlene Kind“ ist eine Gemeinschaftsproduktion von Tamer Bakiner, einem Wirtschafts- und Privatermittler, und Autorin Matilda Walzer, die für diesen Roman sechs Wochen in Asien recherchierte. 

Das Buch basiert auf wahren Begebenheiten. Tamer Bakiner arbeitet einen Fall von Kindes-Rückführung auf, den er vor einigen Jahren erfolgreich gelöst hat. 

Alexander Bergmann liebt seine kleine Tochter Elara abgöttisch. Sie ist das Resultat seiner zweiten Ehe mit Suna, einer gebürtigen Thailänderin. Alexander hatte seine erste Frau für Suna verlassen. Leider steht auch die zweite Ehe unter keinem guten Stern. 
Nach einem Thailand-Besuch mit ihrer Mutter kehrt die fünfjährige Elara nicht nach Deutschland zurück. Für Alexander bricht eine Welt zusammen. Die Hoffnung, sein Kind wiederzusehen, schwindet von Tag zu Tag. Die Behörden sind machtlos. 
Einziger Lichtblick ist der Privatermittler Malik Martens, der in den letzten Jahren mehrere Kinder unter schwierigen Bedingungen aus dem Ausland in ihre Heimat zurückholte. 
Ein riskantes und kostspieliges Unterfangen mit ungewissem Ausgang beginnt.

Die Thematik des Buches interessierte mich. Beeindruckende Charakterdarstellungen, gemixt mit einem temporeichen Erzählstil, setzten in mir ein imposantes Kopfkino in Gang. Lesepausen wurden unmöglich. 
Eine Verkettung unglücklicher Umstände zieht Ereignisse nach sich, wie sie dramatischer kaum sein könnten. Es ist eine Geschichte voller Emotionen, die die Autoren hier einfühlsam nachgezeichnet haben. 
In solchen Ausnahmesituationen ist mir klar, dass psychologische Hilfe von Nöten ist. Deshalb gefiel mir die Inszenierung der Psychologin Florentine Fuchs besonders gut. 
Malik Martens berufliche Tätigkeit fasziniert mich. Ich fand es klasse, dass sich die Autoren nicht nur auf den Fall der Kindesrückführung beschränken, sondern auch einem Blick auf Maliks weiteres Betätigungsfeld - die Wirtschaftskriminalität-gewähren. Ich bewundere Maliks Mut und Kampfgeist. Brenzliche Situationen sind seins. Er scheut kein Risiko für seinen Auftraggeber, selbst wenn er dafür sogar Morddrohungen erhält. 
Man spürt beim Lesen, dass Tamer Bakiner Selbsterlebtes rekapituliert. Die Story wirkt authentisch, wie ein Tatsachenbericht. 

Malik Martens und Florentine Fuchs wachsen innerhalb der Geschichte zu einem tollen Team zusammen, von denen ich mehr lesen möchte. 

Das gestohlene Kind - ein überzeugender Thriller fernab des üblichen Mainstreams, der meinen Lesegeschmack getroffen hat. Wer Spannungsromane mag, dürfte bei diesem Buch auf seine Kosten kommen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.