Donnerstag, 13. Februar 2020

Magic Maila: Verhext noch mal!

von Marliese Arold



  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Edel:Kids Books (7. Februar 2020)
  • ISBN-13: 978-3961291229
  • empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
  • Genre: Kinderbuch


Buch kaufen




Werbung:
Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!


Alles beginnt mit einem großen Knall! Als ihre Oma Luna beim Brauen von Jungbrunnenlikör der Hexenkessel explodiert und etliche magische Wesen und Gegenstände aus dem Zauberladen der Familie ausbüxen. Und zwar in die Menschenwelt! Da Maila die Einzige ist, die in die Menschenwelt reisen kann, muss sie mit ihrer weitgereisten Tante Juna versuchen, alle Ausreißer wieder zurückzubringen. Zaubern ist dabei strengstens verboten, denn es darf niemand wissen, dass sie Hexen sind.

Dieses Cover hat mich sofort angesprochen. Es ist eine tolle Kombination der Farben und das Mädchen ist toll gezeichnet. Zusammen mit dem Klappentext versprach es ein tolles Buch zu sein.
Maila ist ein sehr sympathisches Mädchen, das zufrieden mit ihrem Leben ist. Der Laden ihrer Familie hat durch die Eröffnung von MacMagic so seine Probleme. Die Kunden kommen nicht mehr und so fühlt sich Oma Luna gezwungen etwas Neues zu probieren. Doch dabei geht etwas schief und jetzt geht es um Schadensbegrenzung. Bei ihrer Reise in die Menschenwelt zu Tante Juna muss sie sich nicht nur ihrem Heimweh, sondern auch dem Mann von Juna, stellen. Doch auch dort findet sie eine Freundin und begibt sich mit ihrer Tante auf die Suche nach den Maglings. Langweilig wird es für Maila nicht.
Das Buch war vom Anfang bis zum Ende einfach toll. Zu Beginn lernt man die Familie, den Laden und die Hexenwelt kennen. Doch ganz schnell muss man sich verabschieden und reist mit Maila zu den Menschen. Dort angekommen ist nicht alles so wie es scheint.
Die Geschichte kann die jungen Leser mit einer spannenden Suche nach den Maglings, vielen Geheimnissen und einer neuen Freundschaft locken. Man überlegt, wie Justus und Juna zusammen passen, was für Geheimnisse hinter den beiden stecken und wie die Suche nach den Maglings vorangeht.
Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich von den Lesern gut erfassen. Das Buch liest sich flott weg und man möchte am Ende des Buchs am liebsten sofort in die Fortsetzung eintauchen.

Ein wirklich schönes, magisches und spannendes Buch für Kinder ab 10. Eine besondere Hexengeschichte, die sehr viel Lust auf mehr macht und die jungen Leser begeistern wird. Magische Leseempfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.