Dienstag, 4. August 2020

Kisses from the guy next door (Baileys Serie 2)

von Piper Rayne



  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (31. August 2020)
  • ISBN-13: 978-3548062662
  • Genre: Liebesroman

Werbung:

Dieses Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!




Was tun, wenn man per Textnachricht vor dem Altar abserviert wird?

Brooklyn Bailey hat nur diesen einen Traum, heiraten und eine eigene Familie. Doch ihr Verlobter Jeff lässt sie vor dem Altar stehen. Wyatt Withmore ist nur vorübergehend in Lake Starlight, denn er soll ein Hotel wieder zum Laufen bringen. Mit jemanden wie Brooklyn hätte er nicht gerechnet und auf etwas Festes lässt er sich nicht ein. Dennoch fühlen sie sich zueinander hingezogen.

Der erste Teil war schon echt toll und auch diese Geschichte steht der ersten in nichts nach.

Brooklyn ist am Boden, nachdem sie die Textnachricht von Jeff erhält. Kaum Zuhause trifft sie auf Wyatt, der die Wohnung gegenüber bezieht. Ein kurzer Kontakt, der den Beiden nicht mehr aus dem Kopf geht. Brooklyn versucht über ihren Verlust hinwegzukommen und Wyatt hilft ihr dabei. Sie verstehen sich perfekt und lernen sich immer besser kennen. Doch trägt auch Wyatt ein Geheimnis mit sich herum.

Brooklyn und Wyatt waren für mich beide sehr authentisch und sympathisch. Wyatt lebt ein ganz anderes Leben als Brooklyn, doch kann er sich bei ihr endlich fallen lassen und der sein, der er möchte. Er muss sich für sie nicht verstellen und gibt sich sehr viel Mühe, Brooklyn zu helfen. Nicht nur über den Verlust, nein auch mit ihrer Selbstständigkeit. Für Brooklyn ist er der rettende Anker, der sie immer wieder rettet, sie aufmuntert und ihr zur Seite steht. Diese Momente, die sie zusammen erleben und häufig auch nur in ihren eigenen vier Wänden stattfinden, sind toll beschrieben und bringen die Gefühle der beiden gut zum Leser.

Auch die ganze Konstellation ihrer Familie ist einfach wunderbar. Sie passen auf ihre Schwester auf und geben ihr den ein oder anderen guten Tipp und fangen sie auch immer wieder auf. Die ganze Familie ist ein kleiner Goldschatz, die für Vielfältigkeit innerhalb der Story sorgen.

Durch die Perspektivenwechsel zwischen Brooklyn und Wyatt kann man beide Sichtweisen gut verstehen und hat sich mit beiden Persönlichkeiten gut identifizieren können.

Das Buch hat mich durch seinen tollen Schreibstil und der schönen Geschichte wieder super unterhalten. Es liest sich einfach super und leider muss man sich viel zu schnell von den Beiden verabschieden, doch werden sie bestimmt auch im nächsten Buch immer mal wiederauftauchen, wie auch dieses Mal Holly und Austin.

Es ist ein bisschen wie heimkommen und dieses Mal kennt man die Charaktere schon viel besser, als im ersten Teil. Ich freue mich schon total auf die nächste Story, die sich dieses Mal wieder um einen männlichen Part der Familie dreht.

Eine Reihe, die mich wie alle anderen Bücher der Autorinnen, wieder sehr begeistern konnte und einfach wahnsinnig viel Spaß gemacht hat. Diese Familie muss man kennenlernen. Unbedingte Leseempfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.