Donnerstag, 6. August 2020

Lia Sturmgold - Die Macht der Kristalle

von Aniela Ley



  • Audio CD
  • Verlag: Der Audio Verlag (24. Juli 2020)
  • ISBN-13: 978-3742415929
  • empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Genre: Hörbuch Kinder


Werbung:

Dieses Hörbuch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat keinerlei Einfluss auf meine nachfolgende Meinung!

 

Bis eben wusste die elfjährige Lia nicht einmal, dass es Elfen gibt. Doch nach einem missglückten Zauber steckt sie plötzlich im Körper der Luftprinzessin Asalia fest und muss an ihrer Stelle das Elfeninternat Springwasser besuchen. Die Schule gefällt ihr richtig gut, denn sie lernt dort das Fliegen, es gibt den magischen Mondscheintanz und sie findet neue Freundinnen. Doch nicht alle mögen sie und so muss sie verbergen, dass sie ein Mensch ist, denn die haben in Springwasser nichts verloren.

 

Lia ist im ersten Moment total verwirrt, als sie als Elfe wiedererwacht, doch schnell merkt sie, dass das alles gar nicht so schlimm ist. Sie kommt auch viel netter daher, als ihre Körpertauschpartnerin Asalia. Diese ist nämlich schon ab und zu etwas anstrengend. Lia dagegen versucht sich so gut wie möglich einzuleben, was durch ihren „Bruder“ etwas einfacher wird. Zum Glück vergeht die Zeit in der Menschenwelt viel langsamer als in Springwasser, denn irgendwann muss sie ja zurück und bis dahin hoffen, dass Asalia nicht zu viel Probleme in der Menschenwelt verursacht.

Mir gefiel die Story sehr, sie ist magisch, fantastisch und ein richtig tolles Hörbuch für Mädchen! Bei den Jungs kann ich mir nicht vorstellen, dass sie sie gut finden, aber die Mädchen werden sich hier total wohl fühlen.

Springwasser und alle Unternehmungen sind so bildhaft beschrieben, dass man meinen könnte mittendrin mit dabei zu sein. Es macht Spaß, Springwasser zu besuchen und die verschiedenen Elfenarten kennenzulernen. Jede hat ihre Eigenarten und Fähigkeiten.

Zusammen mit Lia darf man die vielen verschiedenen Unternehmungen miterleben und nicht immer läuft alles so, wie gedacht. Ab und zu tappt sie in eine Falle, oder verzettelt sich, doch am Ende klärt sich alles auf.

Die Sprecherin Yvonne Greitzke ist perfekt für dieses Hörbuch. Sie schafft es, die hohen Piepsstimmen, wie auch die anderen Stimmen vielfältig klingen zu lassen und kann die Stimmungen gut einfangen. Für mich eine sehr gute Wahl.

Das Einzige, was ich super gefunden hätte, wäre ein Booklet, in dem die Hauptcharaktere namentlich mit einer kleinen Beschreibung gestanden wären. Bei den Namen hätte ich ein Problem, da ich oft nicht wüsste, wie sie geschrieben werden würden.

Eine schöne Geschichte für Mädchen, die witzig daherkommt und mit etwas Magie punktet. Ein wirklich gelungenes Hörbuch!



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte beachtet, dass Eure Daten beim Kommentieren für diesen Zweck von Blogger verarbeitet bzw. gespeichert werden müssen.